Borussia Dortmund muss nach Ausschreitungen seiner Fans beim Europa-League-Spiel am 1. Oktober bei PAOK Saloniki (1:1) 60 000 Euro an die UEFA zahlen.

BVB

60 000-Euro-Geldstrafe nach Fan-Randale in Saloniki

dpa
11. November 2015, 14:57 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Borussia Dortmund muss nach Ausschreitungen seiner Fans beim Europa-League-Spiel am 1. Oktober bei PAOK Saloniki (1:1) 60 000 Euro an die UEFA zahlen.

Diese Summe bestätigte der Fußball-Bundesligist am Mittwoch. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bezeichnete die Strafe im «kicker» (Online-Ausgabe) als «happig». Sie sei angesichts der Vorfälle aber «in Ordnung».

Vor und während der Partie in Griechenland waren acht Borussia-Anhänger nach Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften festgenommen worden. Die Randalierer hatten Flaschen und Getränkedosen auf griechische Polizisten geworfen. Während des Spiels war im BVB-Zuschauerblock verbotene Pyrotechnik gezündet worden.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Kommentieren