Der eine oder andere Fan von Rot-Weiss Essen mag sich gewundert haben, dass sich die Torhüter vor der Partie gegen Schalke II alleine aufwärmten.

RWE

Rot-Weiss auf Torwarttrainer-Suche

09. November 2015, 09:37 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Der eine oder andere Fan von Rot-Weiss Essen mag sich gewundert haben, dass sich die Torhüter vor der Partie gegen Schalke II alleine aufwärmten.

Ein Torwarttrainer war nicht zu sehen. Der Sportliche Leiter Andreas Winkler erklärt, warum: „Wir hatten uns vor einigen Wochen entschieden, die jüngere Generation vorzuschieben. Wir haben uns intern abgestimmt, dass Gregor Pogorzelczyk mehr im Nachwuchsleistungszentrum macht und sein Sohn Mike bei der ersten Mannschaft übernimmt.“

Mike Pogorzelczyk war schon seit Saisonbeginn bei der Mannschaft. Doch so einfach wie erhofft, war der Übergang dann doch nicht, berichtet Winkler: „Mike hat vor Kurzem ein Kind bekommen und uns mitgeteilt, dass er sich mehr um die Familie kümmern will. Er hat uns damit schon überrascht.“

Nun schauen sich die Verantwortlichen nach einem neuen Torwarttrainer um. Eile verspüren sie dabei nicht. Zuletzt hat Enrico Schleinitz ausgeholfen, der sonst im Jugendbereich trainiert. Er hat als ehemaliger Drittliga-Keeper die Erfahrung in diesem Bereich. „Das ist eine Position, auf der wir genau überlegen müssen“, sagt Winkler nun. Ende offen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren