Alemannia Aachen und das Uniklinikum Aachen starten die Blutspendeaktion

Aachen

Alemannia hilft mit, Leben zu retten

RS
26. Oktober 2015, 17:23 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Alemannia Aachen und das Uniklinikum Aachen starten die Blutspendeaktion "Blutspender können Leben retten!"

Allein in Deutschland werden täglich bis zu 15.000 Blutspenden benötigt, doch nur rund 2,5 Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig. Blutspenden sind essenziell nötig und ohne Alternative, um die Versorgung von Kranken und Verletzten sicherzustellen. Gemeinsam mit dem Uniklinikum Aachen startet die Alemannia ab dem 6. November eine große Blutspendeaktion.

„Die Gesundheit ist unser höchstes Gut. Blutspender helfen Menschen, ihre Gesundheit wieder zu erlangen. Wir rufen daher alle Fans und Partner auf, mitzumachen! Wir werden mit gutem Beispiel vorangehen“, erklärt Alemannias Geschäftsführer Timo Skrzypski. Die Alemannia-Blutspendeaktion läuft bis zum 12. Dezember.

Jede Spende zählt. Am 18. November werden Offizielle, Spieler und Mitarbeiter der Alemannia im Uniklinikum selbst zu Spendern. Alle schwarz-gelben Anhänger sind ebenfalls herzlich eingeladen. Der Blutspendedienst in der Uniklinik (Aufzug C6, 3. Etage, Flur 48), hat montags bis mittwochs von 11.30 – 19.00 Uhr, donnerstags von 7.30 – 19.00 Uhr sowie freitags von 7.30 – 13.30 geöffnet.

Blutspenden darf (fast) jeder. Spender müssen gesund, volljährig (zwischen 18 und 68 Jahre alt) und mindestens 50 kg wiegen. Für eine erstmalige Blutspende sollten 90 Minuten einkalkuliert werden, erfahrene Spender benötigen lediglich eine Stunde. Im Vorfeld erfolgt eine kurze ärztliche Untersuchung, um mögliche Risiken auszuschließen. Wichtig: Zur Blutspende muss der Personalausweis mitgeführt werden.

Erlös für die Kinderkrebsstation
Alemannia-Fans können gleich doppelt helfen: Im Klinikum liegt eine Alemannia-Spenderliste aus. Fans, die die Aktion unterstützen möchten, können sich dort eintragen. Pro Spender kommen so 25 Euro einem guten Zweck zugute. Das gesammelte Geld wird für Weihnachtsgeschenke für die Kinderkrebsstation eingesetzt.

Die Aktion kann zudem bei den noch ausstehenden Heimspielen bis zur Winterpause am Tivoli unterstützt werden. An den Kiosken im Stadionumlaufen werden Spendenkästen aufgestellt, deren Erlös ebenfalls der Kinderkrebsstation zufließt. Unter allen Spendern verlost die Alemannia für ein Heimspiel das „Bitburger Fan-Sofa“. Zwei Personen können auf dem Fan-Sofa hautnah am Spielfeldrand mitfiebern. Zudem haben alle Teilnehmer die Chance, ein signiertes Heimtrikot zu gewinnen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren