In Witten ist die Vorrunde der Stadtmeisterschaft beendet. Aus den vier Gruppen gingen die SpVgg. Witten 92/30, der Türkische SV, der VfB Annen sowie der TuS Stockum als Sieger hervor. B-Ligist 92/30 und Annen (Kreisliga A) treffen damit in der Hauptrunde (ab Freitag) auf die gesetzten Teams von TuRa Rüdinghausen und FSV Witten. Stockum und der TSV müssen sich mit dem SV Herbede und dem TuS Heven auseinander setzen.

Witten: TuS Stockum und VfB Annen stehen in der Hauptrunde

Schnee fehlt nur ein einziges Tor

lb
25. Juli 2007, 20:20 Uhr

In Witten ist die Vorrunde der Stadtmeisterschaft beendet. Aus den vier Gruppen gingen die SpVgg. Witten 92/30, der Türkische SV, der VfB Annen sowie der TuS Stockum als Sieger hervor. B-Ligist 92/30 und Annen (Kreisliga A) treffen damit in der Hauptrunde (ab Freitag) auf die gesetzten Teams von TuRa Rüdinghausen und FSV Witten. Stockum und der TSV müssen sich mit dem SV Herbede und dem TuS Heven auseinander setzen.

Nachdem die SpVgg. Witten die Überraschung schon am Montagabend durch den Sieg gegen Hammerthal perfekt gemacht hatte und auch der TSV bereits qualifiziert war, mussten die weiteren Qualifikanten im Verlauf dieser Woche noch einmal zittern.

Besonders eng wurde es für den TuS Stockum. Ein einziger Treffer entschied letztlich in der Tordifferenz gegenüber den SF Schnee. Im Auftaktspiel hatten sich diese beiden Teams 2:2 getrennt. Der Bezirksligist bezwang den Gruppenletzten Ufukspor mit 3:1, Schnee gelang nur ein 2:1. Dabei vergab der A-Ligist beste Chancen auf ein klareres Ergebnis. "Die Hauptrunde wäre allerdings auch nicht besonders reizvoll gewesen", sagte Traíner Horst Böth. Sein Unmut richtete sich gegen Anstoßzeit und Spielort, gegen Zeitpunkt und Modus der Stadtmeisterschaft. "Da braucht man sich nicht wundern, wenn schlechte Fußball-Partien herauskommen." Schnees Thomas Holz wurde nach einem bösen Sturz auf dem Ascheplatz mit Verdacht auf Armbruch ins Krankenhaus gebracht.

Der VfB Annen verdarb C-Ligist SV Vormholz die Chance auf eine Sensation und siegte im letzten Gruppen-Match gegen den Portugiesischen SV mit 2:0. Vormholz durfte nach dem Start-Erfolg gegen den PSV und der 0:3-Niederlage gegen Annen nur noch äußert theoretisch hoffen. Doch der A-Kreisligist um seinen neuen Trainer Jens Vogt ließ nichts anbrennen und gewann durch Treffer von Christoph Corsten und Dennis Sickmann.

Am Freitag startet die Hauptrunde mit den Duellen zwischen B-Ligist 92/30 und Verbandsligist TuRa Rüdinghausen sowie der Partie zwischen Annen und dem FSV. Die beiden Vierer-Gruppen spielen bis Mittwoch, 1. August, die Halbfinalisten aus. Diese beiden Partien steigen am 3. August. Das Endspiel wird am 4. August um 18 Uhr angepfiffen.

Autor: lb

Mehr zum Thema

Kommentieren