Auch wenn der Kader des KFC bereits stark genug ist, um den direkten Wiederaufstieg einzutüten, haben die Uerdinger jetzt noch einen Transferknaller gezündet.

KFC Uerdingen

Der nächste Transfer-Knaller ist gezündet

29. Juli 2015, 12:19 Uhr
Foto: KFC Uerdingen

Foto: KFC Uerdingen

Auch wenn der Kader des KFC bereits stark genug ist, um den direkten Wiederaufstieg einzutüten, haben die Uerdinger jetzt noch einen Transferknaller gezündet.

Was sich bereits vor einigen Tagen angedeutet hat, und was Lakis bei der Trikot-Präsentation am Dienstag noch durchblicken ließ, ist nun auch Realität. Nach RS-Informationen wechselt [person=7244]Timo Achenbach [/person] definitiv nach Krefeld. Der 32-Jährige kommt vom Zweitligisten SV Sandhausen und wird langfristig an die Grotenburg gebunden.

Am vergangenen Freitag hatte sich der Linksverteidiger bereits vom MSV Duisburg, bei dem er sich in den letzten Wochen fitgehalten hatte, verabschiedet und schlägt nun seine Zelte in der Seidenstadt auf. Achenbach soll am heutigen Mittwoch bereits sein Debüt im Trikot des KFC feiern. Im Testspiel gegen den 1. FC Kleve (19.30 Uhr, Grotenburg) wird der ehemalige U21-Nationalspieler auflaufen.

Um 15 Uhr kam am Mittwoch die Bestätigung vom Verein. Lakis freut sich: "Für die Oberliga ist die Verpflichtung von Timo Achenbach ein Sensationstransfer. Heute Abend gegen den 1. FC Kleve wird er schon für uns auflaufen."

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren