Wenn am kommenden Sonntag um 16 Uhr die internationalen Radprofis am Start des 18. Sparkassen Giro stehen, dann wird der Fokus ganz sicher auf 2 Ausnahmeathleten gerichtet sein.

Sparkassen Giro

Showdown der Supersprinter in Bochum

RS
27. Juli 2015, 10:28 Uhr

Wenn am kommenden Sonntag um 16 Uhr die internationalen Radprofis am Start des 18. Sparkassen Giro stehen, dann wird der Fokus ganz sicher auf 2 Ausnahmeathleten gerichtet sein.

Beide haben bei der diesjährigen Tour de France die Sprintetappen geprägt und gestaltet. Ihre Teams gehören zu den stärksten und erfolgreichsten im weltweiten Peloton. Beide haben in dieser Saison spektakuläre Siege gefeiert und somit ihren Teams eine weltweite Präsenz ermöglicht.

Die Veranstalter des Sparkassen Giro freuen sich in diesem Jahr auf das Sprinterduell zwischen dem erfolgreichsten Etappenjäger der Tour de France 2015 André Greipel auf der einen Seite und dem Sieger der Radmonumente Paris-Roubaix und Mailand – San Remo in diesem Jahr, dem sympathischen John Degenkolb vom Team Giant-Alpecin auf der anderen Seite.

„Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist mit John und André die derzeit erfolgreichsten deutschen Fahrer in Bochum begrüßen zu dürfen. Natürlich hätten wir auch noch gerne Tony Martin und Marcel Kittel verpflichtet aber das ist ja leider in diesem Jahr nicht möglich da Tony nach seiner Schlüsselbeinfraktur derzeit keine Rennen fahren kann und Marcel vom Team bei anderen internationalen Rundfahrten starten muss. Daher haben wir erneut die schnellsten Beine in Bochum am Start und freuen uns auf spannende Rennen.“ freut sich Giro-Organisator Sven Claußmeyer.

Bochum erwartet somit ein heißer Kampf um das am Ende von Sparkassen-Vorstand Volker Goldmann überreichte Siegertrikot.
Die Veranstalter sind darüber hinaus noch mit weiteren Spitzenfahrern im Gespräch. Zum Redaktionsschluss sind diese Gespräche jedoch noch nicht abgeschlossen worden. Wir dürfen also weiterhin gespannt sein.
Weitere Informationen finden Sie unter www.sparkassen-giro.de

Autor: RS

Kommentieren