Nur ein Jahr, nachdem er von Rasenballsport Leipzig an den Höhenberg gewechselt ist, ist für Timo Röttger auch schon wieder Schluss beim FC Viktoria Köln.

Viktoria Köln

Röttger zieht es in die 3. Liga

Daniel Sobolewski
29. Juni 2015, 16:13 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Nur ein Jahr, nachdem er von Rasenballsport Leipzig an den Höhenberg gewechselt ist, ist für Timo Röttger auch schon wieder Schluss beim FC Viktoria Köln.

Nachdem ihm vom Verein mitgeteilt wurde, dass man in der kommenden Spielzeit nicht mehr mit ihm Plane, hat der 29-jährige Mittelfeldmann nun einen neuen Arbeitgeber gefunden. Röttger heuert beim Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach an. Das gab der Verein am Montag-Nachmittag bekannt.

[box_fussifreunde]

„Die SG Sonnenhof Großaspach hat eine klare Philosophie auf und neben dem Platz und ist sicherlich ein ganz besonderer Verein. Im ersten Gespräch mit Sportdirektor und Trainer habe ich sofort gespürt, dass hier alle klare Zielvorstellungen haben und mit großem Einsatz dabei sind. Deshalb habe ich mich auch ganz bewusst für die SG entschieden und freue mich nun sehr auf ein tolles Team und eine spannende 3. Liga“, so Timo Röttger bei seiner Vertragsunterschrift.

SGS-Sportdirektor Joannis Koukoutrigas: „Timo ist ein Spieler, der uns sportlich weiterbringen wird und von dessen Erfahrung unser Team sehr profitieren kann. Wir haben uns sehr um ihn bemüht und ich freue mich deshalb auch unheimlich, dass Timo sich für uns entschieden hat. Ich denke, dass dies auch Zeichen dafür ist, dass der Weg der SG der Richtige ist.“

Autor: Daniel Sobolewski

Mehr zum Thema

Kommentieren