Ganz ohne Fußball geht es dann halt doch nicht! Skandaltorhüter und Ex-WSV-Publikumsliebling Martin Klafflsberger hat für die kommende Saison einen neuen Verein gefunden.

Klafflsberger

Torhüter findet neuen Klub

13. Juni 2015, 18:01 Uhr
Foto: SV Jägerhaus-Linde

Foto: SV Jägerhaus-Linde

Ganz ohne Fußball geht es dann halt doch nicht! Skandaltorhüter und Ex-WSV-Publikumsliebling Martin Klafflsberger hat für die kommende Saison einen neuen Verein gefunden.

Der Keeper, der in der abgelaufenen Spielzeit Hals über Kopf die Sportfreunde Baumberg nach nur wenigen Wochen wegen interner Differenzen wieder verlassen hatte, heuert ab Juli als Co- und Torwarttrainer bei der zweiten Mannschaft des SV Jägerhaus Linde in der Kreisliga B Wuppertal/Niederberg an.

Klafflsberger ist für die Spielzeit 2015/16 gesperrt, da sein Vertrag beim Absteiger aus Monheim nicht korrekt aufgelöst wurde. "Fußballerisch habe ich mir daher gar keine Angebote mehr angehört", so der gebürtige Schwelmer. "Zu dem Kapitel Baumberg werde ich nicht weiter eingehen. Für mich persönlich habe ich den Entschluss gefasst, mich ab sofort anderweitig im Fußball zu orientieren. Den Trainer der zweiten Mannschaft des SV Jägerhaus, André Unger, kenne ich schon lange. Linde ist ein ordentlich geführter Verein und wir haben gemeinsam einiges vor", so der bei der Stadt Wuppertal angestellte Keeper weiter.

Ziel sei es nun für Klafflsberger, insbesondere den jungen Spielern mit seiner Erfahrung einiges beizubringen. "André und ich ergänzen uns prima und werden zusammen einen guten Job machen. Für mich ist es der Start in eine neue Karriere, wobei die Zuversicht überwiegt", ist sich der 31-Jährige sicher, schnell die Peronalplanungen forcieren zu können, um in der neuen Saison eine ordentliche Rolle in der Kreisliga B einzunehmen.

Autor:

Kommentieren