Die letzte Auswärtsreise der Hülser in der Oberliga Westfalen verlief überraschend emotionslos. Bei Arminia Bielefeld II kassierte der VfB eine 1:2-Niederlage.

Bielefeld II - Hüls

Emotionslose letzte Auswärtstour

07. Juni 2015, 21:02 Uhr
Foto: Ralf Haselbach

Foto: Ralf Haselbach

Die letzte Auswärtsreise der Hülser in der Oberliga Westfalen verlief überraschend emotionslos. Bei Arminia Bielefeld II kassierte der VfB eine 1:2-Niederlage.

Bei den Marlern ist ganz offensichtlich die Luft raus. "Wir sind froh, wenn die Saison in der nächsten Woche endgültig vorbei ist", bestätigt Trainer Markus Kaya.

In Bielefeld konnte er seinen Jungs immerhin zugute halten, dass sie sich nicht komplett hatten abschießen lassen. "Es ist ja jede Woche die gleiche Leier", knurrt der Linienchef und ergänzt: "Es ist traurig, aber leider wahr." In der kommenden Woche wollen die Hülser nur noch zwei Trainingseinheiten absolvieren, ehe am letzten Spieltag gegen Eintracht Rheine das Kapitel Oberliga beendet wird. "Danach gehen wir mit neuem Mut an die Sache", glaubt Kaya.

Indes hat der VfB in puncto Kaderplanung seine Hausaufgaben gemacht. Bald sollen die ersten Zugänge präsentiert werden. Der Coach, der sein Bleiben bereits zugesichert hat, ist optimistisch, dass die Hülser in der Bezirksliga einen schlagkräftigen Kader stellen werden. "Vielleicht bleiben doch noch mehr als erhofft. Für den einen oder anderen Spieler ist es sicher ratsam, noch ein Jahr bei uns dranzuhängen", denkt der 35-Jährige laut.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren