Der ersten Mannschaft ist es bereits gelungen, jetzt möchte die U19 von Rot-Weiss Essen nachziehen.

RWE

U19 will ins Pokalfinale

RS
26. Mai 2015, 14:04 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der ersten Mannschaft ist es bereits gelungen, jetzt möchte die U19 von Rot-Weiss Essen nachziehen.

Mit dem Gewinn des Niederrheinpokals will sich der RWE-Nachwuchs die Teilnahme am DFB-Pokal sichern. Der vorletzte Schritt ist dabei jedoch ein besonders großer. Borussia Mönchengladbach lautet der Halbfinalgegner am morgigen Mittwoch an der Seumannstraße.

Nach der souveränen Meisterschaft in der Niederrheinliga und dem damit verbundenen Aufstieg in die Junioren-Bundesliga steht für die rot-weisse U19 am morgigen Mittwoch (19 Uhr) ein weiteres Saisonhighlight auf dem Programm: An der Seumannstraße trifft die Elf von Jürgen Lucas im Halbfinale des Niederrheinpokals auf Borussia Mönchengladbach.

Auf dem 3. Platz beendeten die Fohlen die Saison der Junioren-Bundesliga West. Mit nur zwei Niederlagen in 26 Duellen verwiesen die Gladbacher unter anderem Vereine wie Borussia Dortmund oder Bayer Leverkusen auf die Plätze. Entsprechend geht RWE als klarer Außenseiter in die Partie.

Lucas traut seiner Mannschaft gegen die Borussia durchaus einiges zu: „Wir treffen auf ein Team aus der Spitzengruppe der Bundesliga während unsere eigene Mannschaft zu einem großen Teil aus Jungjahrgängen besteht. Die Rollen sind also klar verteilt. Das bedeutet aber auch, dass wir völlig befreit aufspielen können; und dass wir Fußballspielen können, haben die Jungs in der Saison gezeigt.“

Autor: RS

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren