Die MSV-Fans bewiesen wieder einmal ihr soziales Engagement und spendeten allein durch Kupfermünzen 6.836,19 Euro für ein Waisenhaus in Tansania.

MSV Duisburg

6.836 Euro durch Kupfergeld-Aktion

21. Mai 2015, 18:28 Uhr
Foto: Schindler

Foto: Schindler

Die MSV-Fans bewiesen wieder einmal ihr soziales Engagement und spendeten allein durch Kupfermünzen 6.836,19 Euro für ein Waisenhaus in Tansania.

Die Mixed Zone der MSV-Arena erinnerte am Mittwoch an den Geldspeicher von Dagobert Duck. Münzen wohin das Auge reichte - in Eimern, in Tüten, in Kisten. Von Januar bis Mitte Mai wurden die MSV-Anhänger von der Fanorganisation "Zebraherde e.V." zu einer Spendenaktion der etwas anderen Art und Weise aufgerufen. Gesammelt wurden Ein-, Zwei- und Fünf-Cent-Münzen - "Kupfergeld, was sowieso im Portemonnaie nervt", so Holger Glücks von der „Zebraherde e.V.".

Das Ziel: 94 Kilogramm, das Gewicht von Kingsley Onuegbu, zu erreichen. Der MSV-Stürmer stellte sich im Vorfeld als Gegengewicht für die Spendenaktion zur Verfügung. Da der Knipser aber kurzfristig den Aufstieg mit der Mannschaft auf Mallorca feierte, musste Ersatz her. Und so wurden MSV-Rekorspieler Michael Bella, der frühere Kapitän Günter Preuss, Sturmlegende Bachirou Salou, Alt-Ligaspieler Ferdinand Philippi, der ehemalige Bundesliga-Keeper Dietmar Linders, Bernard Dietz, Vorstandsvorsitzender Ingo Wald und Sportdirektor Ivo Grlic auf die Waage gebeten.

So viele Münzen, wie neun Onuegbus

Der "King" alleine wäre mit seinen 94 Kilogramm ohnehin chancenlos gewesen. In dem Spendenzeitraum kamen so viel Münzen zusammen, dass etwa neun Onuegbus als Gegengewicht nötig gewesen wären. Sogar ein Eimer ging aufgrund der vielen Geldstücke bei der Wiege-Aktion zu Bruch. Das Kleingeld verteilte sich auf dem Boden, wurde aber kurzerhand wieder zusammengeräumt und in die Zählmaschine geschmissen. Die Summe stieg von Sekunde zu Sekunde rasch nach oben. Die Sparkasse war bis Donnerstag mit dem Auszählen des Geldes beschäftigt. Aus 822 Kilogramm Münzen, das entspricht 270.000 Geldstücken, resultierte die Gesamtsumme von 6.836.19 Euro.

Peter Mohnhaupt bedankte sich im Namen des MSV für das großartige soziale Engagement der Zebra-Fans. Das sei nämlich genauso wichtig, wie der sportliche Erfolg.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren