Die TuRU kämpft sich ins obere Tabellendrittel. Durch den 3:2 (2:0)-Sieg über Bösinghoven kletterte die Elf von Trainer Frank Zilles auf Platz acht.

TuRU Düsseldorf

Zilles schweigt zu Schweiger

03. Mai 2015, 21:49 Uhr

Foto: Tillmann

Die TuRU kämpft sich ins obere Tabellendrittel. Durch den 3:2 (2:0)-Sieg über Bösinghoven kletterte die Elf von Trainer Frank Zilles auf Platz acht.

„Es ist einfach deutlich zu sehen, dass in der Mannschaft eine Entwicklung stattgefunden hat“, analysierte Zilles. „Wir sind stabiler geworden. Dazu haben teilweise die Nachverpflichtungen geführt, allerdings haben wir mit jedem Training und jedem Spieltag Erfahrungen gesammelt.“

Bei den Meerbuschern, die von den beiden ehemaligen Fortuna-Profis Robert Palikuca und Olivier Caillas gecoacht werden, sorgten [person=3911]Julius Steegmann[/person] und der im Winter aus Japan gekommene [person=28385]Satoru Kashiwase[/person] für die Treffer der Oberbilker. Die beiden Gegentore, erzielt durch Bösinghovens Top-Stürmer [person=26174]Takehiro Kubo[/person], waren dem 52-Jährigem allerdings ein Dorn im Auge: „Wir haben in der Halbzeit eingängig besprochen, was wohl passieren wird und dann ist bei uns genau das Gegenteil eingetreten.“ Schließlich hatte Kubo, der erst zur Pause eingewechselt wurde, nur wenige Sekunden für den Anschlusstreffer gebraucht. Zilles: „Man weiß ja, dass durch die Platzgröße eine Partie in Bösinghoven wahrscheinlich nicht 0:0 ausgehen wird.“

In Puncto Neuzugänge werden die Landeshauptstädter jedoch keine Wasserstandsmeldungen abgeben. „Wir forcieren, alles als Paket bekanntzugeben“, sagt Zilles, der auch nicht auf die entstandenen Gerüchte über eine Rückkehr seines ehemaligen Co-Trainers Marc Schweiger näher eingehen wollte: „Er war aus Verbundenheit immer wieder mal dabei, da muss man nicht so viel reininterpretieren.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren