Beim Anblick der All England Championships würde Wimbledon-Rekordgewinner Pete Sampras am liebsten sofort wieder zum Schläger greifen.

Sampras: "Auf Rasen musst du angreifen"

"In meiner Generation haben das alle gemacht"

ansc1
04. Juli 2007, 12:01 Uhr

Beim Anblick der All England Championships würde Wimbledon-Rekordgewinner Pete Sampras am liebsten sofort wieder zum Schläger greifen. "Ich würde zu gern gegen einen der Topspieler von heute spielen und sehen, was passiert", sagte der 35-Jährige in Los Angeles. Siebenmal gewann Sampras an der Church Road, ehe er sich 2002 zur Ruhe setzte.

Zumindest in einem Match über zwei Gewinnsätze würde er sich auch heute noch zu den besten Spielern auf Gras zählen. "Rasen ist ein ganz spezieller Belag. Da könnte ich wohl gegen jeden mithalten", so Sampras. Er könne seinen Aufschlag noch immer durchbringen und vor allem gut Serve-and-Volley spielen - laut Sampras die beste Methode, um auf Gras zu gewinnen. "Es macht mich traurig, wenn ich sehe, dass heute alle hinten stehenbleiben. Auf Rasen musst du angreifen", meint Sampras: "In meiner Generation haben das alle gemacht."

Den Sieg beim laufenden Wimbledon-Turnier wünscht er zum fünften Mal in Folge dem Schweizer Roger Federer. Gegen den Weltranglistenersten bestreitet Sampras Ende November erstmals drei Showmatches in Malaysia. Sampras: "Ich glaube nicht, dass ich auch nur eines davon gewinnen kann. Aber wenn ich ihn ein paarmal in den Tiebreak zwingen kann, wäre das das Größte für mich."

Autor: ansc1

Kommentieren