Mit 22 Mann nimmt die SSV Buer am heutigen Sonntag (11 Uhr) die Vorbereitung für die kommende Saison auf. Neben Stürmer Patrick Rüsenberg fehlt auch Ayhan Karaca. Der Rückkehrer aus Erle weilt noch im Urlaub. David Moreno, Christian Bottermann, Steven Enger, Christoph Baron und Niko Zugcic sind zwar bei den ersten Trainingseinheiten am Ball, werden sich aber im Laufe der nächsten Wochen noch in die Ferien verabschieden.

SSV Buer: Trainingsstart ohne Rückkehrer Karaca

Scherer greift neu an

hb
01. Juli 2007, 09:22 Uhr

Mit 22 Mann nimmt die SSV Buer am heutigen Sonntag (11 Uhr) die Vorbereitung für die kommende Saison auf. Neben Stürmer Patrick Rüsenberg fehlt auch Ayhan Karaca. Der Rückkehrer aus Erle weilt noch im Urlaub. David Moreno, Christian Bottermann, Steven Enger, Christoph Baron und Niko Zugcic sind zwar bei den ersten Trainingseinheiten am Ball, werden sich aber im Laufe der nächsten Wochen noch in die Ferien verabschieden. "Das haben wir jedes Jahr. Es ist nun einmal Urlaubszeit und im Amateur-Fußball die Forderung zu stellen, die Jungs sollten doch bitte in der Vorbereitung hier bleiben, verbietet sich", muss und kann Trainer Holger Siska, der über einen 24er-Kader verfügt, mit dem Zustand leben.

Zwei Wochen lang stehen Ausdauereinheiten und Ballübungen auf dem Programm, ehe das erste Testspiel (Sonntag, 15. Juli, 15 Uhr) beim Bezirksligisten BVH Dorsten für Abwechslung sorgen dürfte. Richtig einspielen müssen sich die "Rothosen" allerdings nicht, haben sie doch lediglich drei Abgänge zu verzeichnen, denen vier Neue gegenüberstehen.

Den Weggang von Torjäger Tim Woberschal zum SV Schermbeck, wohin es auch Sven Esper verschlagen hat, soll Rückkehrer Nummer zwei, Selim Yücel kompensieren. Der Türke muss allerdings einen gewaltigen Konditionsrückstand aufholen, da er bei Germania Gladbeck zuletzt nur noch formal zum Aufgebot gehörte, dort aber nicht zum Einsatz kam. "Selim kann das von seiner Statur her schnell aufholen. Ich denke, bis zum Saisonstart am 12. August kriegen wir das hin", meint Siska. Eine gefühlte Neuverpflichtung ist zudem Kevin Scherer, der im Winter vom SV Sodingen an die "Löchterheide" wechselte, aber noch nicht spielberechtigt war.

Nach einer Zittersaison, die erst durch einen Sieg im letzten Spiel in Menden den Klassenerhalt brachte, möchten die Bueraner sorgenfreier durch das kommende Spieljahr gehen. Hilfreich ist da, dass der Spielausschuss des Fußball- und Leichtathletik Verbands Westfalen den ursprünglichen Plan, 2008 müssten wegen der Neustaffelung der Ligen fünf Teams aus der Verbandsliga absteigen, inzwischen fallen gelassen hat. "Dann wäre es für uns nur darum gegangen, mindestens Platz elf zu erreichen und somit drin zu bleiben. Wir peilen nun einen einstelligen Tabellenplatz an", macht Siska klar, der die Einschätzung vieler Kollegen, die Gruppe eins sei durch die Oberliga-Abgänger Wattenscheid, Emsdetten und Hüls stärker als die Klasse zwei, nicht teilen kann: "09 wird mit seiner Ersten bei uns spielen, dadurch relativiert sich das Thema.

Der Kader der SSV Buer:
Tor: Daniel Kassen, Dirk Fiedler
Abwehr: Steven Engler, Christoph Baron, Niko Zugcic, Bastian van den Boom, Rafael Mancini, Ayhan Karaca (Erler SV 08), Fabian Primus (eigene Jugend)
Mittelfeld: Tim Engler, Marcus May, Tarik Mustic, Mathias Bergmannshoff, Marcel Hester, Chris, Chlodeck, David Moreno, Christian Bottermann, Sven Specke, Stefan Unterberg (SC Hassel)
Angriff: Kevin Scherer, Patrick Rüsenberg, Alexander Völker, Selim Yücel (Germania Gladbeck)
Abgänge: Sven Esper, Tim Woberschal (beide SV Schermbeck), Robert Cichy (Eintracht Gelsenkirchen)

Autor: hb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren