Real Madrid hat durch einen 4:0 (2:0)-Heimsieg gegen Espanyol Barcelona den Abstand auf Tabellenführer FC Barcelona verkürzen können. Die Katalanen unterlagen am Sonntag Reals Stadtrivalen Atletico Madrid mit 0:2.

"Barca" strauchelt - Real macht Boden gut

jso
06. Februar 2005, 23:00 Uhr

Real Madrid hat durch einen 4:0 (2:0)-Heimsieg gegen Espanyol Barcelona den Abstand auf Tabellenführer FC Barcelona verkürzen können. Die Katalanen unterlagen am Sonntag Reals Stadtrivalen Atletico Madrid mit 0:2.

Der FC Barcelona hat in Spanien seinen ärgsten Verfolger wieder näher im Nacken. Am 22. Spieltag der Primera Division musste sich der katalanische Traditionsklub am Sonntagabend im heimischen Camp Nou Reals Stadtrivalen Atletico Madrid mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Das 0:1 erzielte Jungstar Fernando Torres bereits in der ersten Spielminute, dem er in der Schlussminute per Elfmeter das zweite folgen ließ. Zur tragischen Figur auf Seiten "Barcas" wurde ausgerechnet Superstar Ronaldinho, der in der 70. Minute einen Strafstoß verschoss.

Rekordmeister Real Madrid feierte derweil schon am Samstag den sechsten Sieg in Folge und verkürzte den Rückstand auf den Tabellenführer so auf vier Zähler. Der neunmalige Europapokalsieger der Landesmeister setzte sich gegen Espanyol Barcelona vor 75.000 Zuschauern im Estadio Santiago Bernabeu mit 4:0 (2:0) durch. Für den Schlusspunkt sorgte der Ex-Hamburger Thomas Gravesen mit seinem Tor in der 85. Minute. Raul (30./75.) und Frankreichs Weltstar Zinedine Zidane (13.) steuerten die weiteren Treffer für die Königlichen bei.

San Sebastian erreicht Remis gegen Valencia

Im zweiten Samstagspiel trennten sich Real Sociedad San Sebastian und der FC Valencia 3:3. Nihat Kahveci schaffte mit seinem Treffer in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch den Ausgleich für die Basken. Nihat war bereits zuvor in der zweiten Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte erfolgreich gewesen. Das dritte San-Sebastian-Tor markierte Mikel Aranburu (80.). Für Titelvereidiger Valencia, auf Platz drei mit neun Zählern Rückstand auf Real platziert, waren Marco Di Vaio (10.), Ruben Baraja (82.) und Xisco (89.) vor 19.000 Fans erfolgreich.

Autor: jso

Kommentieren