Bruno Spengler hat beim fünften Saisonrennen der DTM auf dem Norisring/Nürnberg den ersten Sieg in diesem Jahr gefeiert. Der von der Pole Position gestartete Kanadier verwies vor mehr als 100.000  Zuschauern seinen Mercedes-Teamkollegen und Meister Bernd Schneider  (St. Ingert) auf den zweiten Platz.

Spengler siegt, Schneider auf Titelkurs

"Aus" für Martin Tomczyk nach Kollision

24. Juni 2007, 15:18 Uhr

Bruno Spengler hat beim fünften Saisonrennen der DTM auf dem Norisring/Nürnberg den ersten Sieg in diesem Jahr gefeiert. Der von der Pole Position gestartete Kanadier verwies vor mehr als 100.000 Zuschauern seinen Mercedes-Teamkollegen und Meister Bernd Schneider (St. Ingert) auf den zweiten Platz.

Dadurch übernahm Schneider mit 25,5 Punkten die Führung in der Gesamtwertung vor dem Schweden Mattias Ekström (24 Zähler), der im Audi A4 den dritten Platz beim Halbzeitrennen belegte. Der 42 Jahre alte Schneider hatte 14 Tage zuvor in Brands Hatch seinen ersten Saisonerfolg eingefahren.

Der bisherige Spitzenreiter Martin Tomczyk aus Rosenheim schied nach einer unverschuldeten Kollision mit seinem Audi bereits in der ersten Runde aus. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen aus Finnland ging in einer Mercedes-Benz C-Klasse auf Rang neun leer aus.

Der Däne Tom Kristensen, der seit seinem schweren Unfall beim Saisonauftakt am 22. April in Hockenheim pausiert hatte, fuhr bei seinem Comeback hinter dem Briten Gary Paffett in einem weiteren Mercedes auf einen beeindruckenden fünften Rang.

Autor:

Kommentieren