Lewis Hamilton steht im sechsten Formel-1-Rennen seiner Karriere zum ersten Mal auf der Pole  Position. Der 22 Jahre alte Brite gewann im Qualifying für den Großen Preis von Kanada am Sonntag (19.00 Uhr MESZ) in Montreal im McLaren-Mercedes das interne Duell gegen seinen Teamkollegen und Weltmeister Fernando Alonso. Der Spanier schaffte es im letzten Versuch wegen eines Problems nicht, Hamilton die Bestzeit zu entreißen und steht auf Startplatz zwei. Mercedes-Sportchef Norbert Haug jubelte anschließend:

Hamilton startet in Montreal von der Pole Position

Heidfeld wird Dritter

toka1
09. Juni 2007, 20:18 Uhr

Lewis Hamilton steht im sechsten Formel-1-Rennen seiner Karriere zum ersten Mal auf der Pole Position. Der 22 Jahre alte Brite gewann im Qualifying für den Großen Preis von Kanada am Sonntag (19.00 Uhr MESZ) in Montreal im McLaren-Mercedes das interne Duell gegen seinen Teamkollegen und Weltmeister Fernando Alonso. Der Spanier schaffte es im letzten Versuch wegen eines Problems nicht, Hamilton die Bestzeit zu entreißen und steht auf Startplatz zwei. Mercedes-Sportchef Norbert Haug jubelte anschließend: "Platz eins und zwei ist ein Traum."

Drittschnellster war der Mönchengladbacher Nick Heidfeld im BMW-Sauber. Damit setzte sich "Quick Nick" gegen das favorisierte Ferrari-Duo Kimi Räikkönen (Finnland) und Felipe Massa (Brasilien) durch, die auf den Plätzen vier und fünf landeten. BMW-Motorsportchef Mario Theissen war mit Platz drei hochzufrieden: "Das Qualifying ist optimal gelaufen." Nico Rosberg (Wiesbaden) fuhr im Williams-Toyota auf Rang sieben.

Erneut einen Tag zum Vergessen erlebte Ralf Schumacher. Der Toyota-Pilot, dessen Formel-1-Zukunft ungewiss ist, blieb auf Platz 18 meilenweit hinter den Erwartungen zurück. Deutsches Schlusslicht war Adrian Sutil (Gräfelfing), der im Spyker-Ferrari nicht über Position 20 hinauskam.

In der WM-Wertung führt Alonso vor dem 6. von 17 WM-Läufen mit 38 Zählern vor seinem punktgleichen Teamkollegen Hamilton. Mit fünf Punkten Rückstand ist Ferrari-Pilot Massa schärfster Verfolger des Silberpfeil-Duos.

Autor: toka1

Kommentieren