Real Madrid hat in der Primera Division weiter Boden auf Spitzenreiter FC Barcelona verloren. Die

Königliches Remis in Villarreal

bb
05. Dezember 2004, 21:52 Uhr

Real Madrid hat in der Primera Division weiter Boden auf Spitzenreiter FC Barcelona verloren. Die "Königlichen" kamen beim FC Villarreal nicht über ein 0:0 hinaus, während "Barca" den FC Malaga mit 4:0 besiegte.

Der spanische Vizemeister FC Barcelona zieht an der Tabellenspitze der Primera Division weiter einsam seine Kreise. Der Achtelfinalist der Champions League gewann am 14. Spieltag 4:0 (2:0) gegen den FC Malaga und untermauerte mit dem elften Saisonsieg seine klare Spitzenposition.

Erzrivale Real Madrid kam beim Abstiegskandidaten FC Villarreal nur zu einem glücklichen 0:0 und liegt jetzt schon neun Punkte hinter "Barca". Ohne die Superstars Zinedine Zidane und Luis Figo bot der Rekordmeister nur Magerkost. Nach der Pause verzeichneten die Madrilenen keine einzige Torchance und waren mit dem Remis gut bedient.

Die Verfolger rücken indes näher an Real heran. Espanyol Barcelona siegte 1:0 bei Real Saragossa und zog nach Punkten mit den "Königlichen" gleich, während der amtierende Meister FC Valencia beim 1:0 (0:0)-Auswärtssieg über Aufsteiger Albacete Balompie zumindest vom Ergebnis her eine erfolgreiche Generalprobe für das Champions-League-"Gruppenfinale" gegen Werder Bremen feierte.

Xisco erlöst den FC Valencia

Drei Tage vor dem Duell mit dem deutschen Doublegewinner am Dienstag (20.45 Uhr/live bei Premiere) musste Valencia allerdings bis zur 85. Minute zittern, ehe der eingewechselte Xisco den entscheidenden Treffer für den Titelverteidiger erzielte. Mit 25 Punkten weist der fünfmalige Champion jedoch schon 10 Zähler Rückstand auf "Barca" auf.

Der Spitzenreiter lag vor 60.000 Zuschauern durch Tore des Kameruner Nationalspielers Samuel Eto'o (24.) und des für Portugal spielenden gebürtigen Brasilianers Deco (29.) mit 2:0 vorn. Andres Iniesta (72.) und nochmals Eto'o (90.), der seine Saisontreffer Nummer elf und zwölf erzielte, stellten den Endstand gegen das Team des ehemaligen Dortmunders Marcio Amoroso her. Für Malaga, das seit acht Runden auf einen Sieg wartet, war es das fünfte Spiel hintereinander ohne Torerfolg.

Levante holt einen Punkt gegen Getafe

In der dritten Begegnung am Samstag kam Real Sociedad zu einem mühsamen 1:0 (1:0)-Erfolg über Betis Sevilla und hielt damit Kurs auf die Europacup-Ränge. Das Tor des Tages erzielte der Serbe Darko Kovacevic in der 36. Minute.

UD Levante konnte nach vier Niederlagen in Folge wieder einen Punktgewinn verbuchen. Beim 0:0 gegen Mitaufsteiger FC Getafe bot das Team des deutschen Trainers Bernd Schuster jedoch die bislang schwächste Saisonleistung. Der einstige Mittelfeldstar musste sich sogar erstmals Pfiffe anhören, als er eine Viertelstunde vor Schluss Stürmer Sergio Garcia auswechselte.

Real Mallorca feierte mit dem neuen Coach Hector Cuper den ersten Heimsieg der Saison. Beim 3:2 gegen den direkten Konkurrenten CD Numancia lag der Tabellenletzte allerdings zehn Minuten vor dem Ende noch 0:2 hinten, bevor Andrija Delibasic (80.) und Luis Garcia (82./87.) das Blatt noch wendeten.

Autor: bb

Kommentieren