Roland Demtröder, Trainer der abstiegsbedrohten SG Wattenscheid 09 II, wird am kommenden Sonntag seinen Ausstand geben. Beerbt wird der Linienchef von Frank Kandsorra, der zuletzt für die U19 von Rot Weiß Oberhausen verantwortlich war. Der Klassenerhalt der 09-Reserve soll für Demtröder das Sahnehäubchen auf einer überraschend starken Rückserie werden.

Verbandsliga 2: 30. Spieltag, Expertentipp von Roland Demtröder (Trainer Wattenscheid 09 II)

Erhobenen Hauptes

Christian Pozo y Tamayo
01. Juni 2007, 15:48 Uhr

Roland Demtröder, Trainer der abstiegsbedrohten SG Wattenscheid 09 II, wird am kommenden Sonntag seinen Ausstand geben. Beerbt wird der Linienchef von Frank Kandsorra, der zuletzt für die U19 von Rot Weiß Oberhausen verantwortlich war. Der Klassenerhalt der 09-Reserve soll für Demtröder das Sahnehäubchen auf einer überraschend starken Rückserie werden. "Wir haben uns in der Rückrunde extrem gesteigert, die Truppe ist zusammengewachsen und hat sich aus eigener Kraft aus dem tiefsten Tabellenkeller herausgearbeitet", unterstreicht Demtröder, weiß aber auch, welch schwierige Aufgabe mit TuS Erndtebrück am Sonntag auf ihn und seine Mannschaft zukommt.

Die personelle Situation bei der Reserve ist dramatisch: "Wir müssen schauen, dass wir zehn gesunde Feldspieler zusammenbekommen", erklärt Demtröder. Er führt fort: "Hüseyin Celik hat sich in Hordel verletzt, steht auf der Kippe. Murat Tatar ist erst in dieser Woche nach langer Abstinenz ins Trainings eingestiegen, Dejan Petrovic konnte aus beruflichen Gründen kaum an den Einheiten mitwirken. Charly Kuntz hat nach langer Verletzungspause am Donnerstag erstmals seit Wochen wieder vor den Ball getreten."

Viele Fragezeichen und wenig Aussicht auf Unterstützung aus den anderen Mannschaften: "Die A-Jugend, aus der uns in den letzten Wochen ab und zu einige Akteure zur Verfügung standen, muss selbst in Aachen spielen, die personelle Situation bei der U19 ist ähnlich." Auch die Oberligamannschaft wird kaum auf Akteure verzichten können - höchstens eine Abstellung von Timo Erdmann wäre denkbar.

Doch Demtröder weigert sich, die Waffen zu strecken: "Egal wie unsere Startelf am Sonntag aussieht, ich bin davon überzeugt, dass wir gewinnen und die Klasse halten. Die Jungs werden alles aus sich rausholen, was sich mobilieren lässt", ballt der Linienchef die Kämpferfaust. "Wenn wir dieses Spiel vernünftig über die Bühne bringen und die Leistung der letzten, erfolgreichen Wochen abrufen, können wir nach 90 Minuten erhobenen Hauptes vom Feld gehen. Idealerweise als Nichtabsteiger."

Doch die Zweitvertretung der 09er hat sich nicht nur den Erhalt der Klasse auf die Fahnen geschrieben, auch die Ausbildung junger Spieler ist eine eminent wichtige Aufgabe für die Reserve des Oberligisten. Mit Daniel Diaz, Timo Erdmann und Jascha Keller haben in dieser Spielzeit gleich drei den Sprung geschafft.

Den 30. und letzten Spieltag der Verbandsliga Westfalen 2 tippt Roland Demtröder:

Autor: Christian Pozo y Tamayo

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren