Ohne Angreifer Robert Vittek wird Bundesligist 1. FC Nürnberg im DFB-Pokalfinale am kommenden Samstag (20 Uhr) gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart aller Voraussicht nach antreten müssen. Den Slowaken plagen nach wie vor muskuläre Probleme am Oberschenkel.

"Club" bangt vor Pokal-Showdown um Vittek-Einsatz

"Chancen, dass er spielt, sind eher gering"

21. Mai 2007, 13:47 Uhr

Ohne Angreifer Robert Vittek wird Bundesligist 1. FC Nürnberg im DFB-Pokalfinale am kommenden Samstag (20 Uhr) gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart aller Voraussicht nach antreten müssen. Den Slowaken plagen nach wie vor muskuläre Probleme am Oberschenkel. "Die Chancen, dass er spielt, sind eher gering", sagte Trainer Hans Meyer am Montag.

Vittek wird zwar ins Trainingslager nach Bad Gögging am Dienstag mitfahren, wird dort aber zunächst nur behandelt. Neben dem Stürmer fällt Mittelfeldspieler Vratislav Gresko (Oberschenkelverletzung) definitiv aus. Ein kleines Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Jaouhar Mnari. Der Tunesier war gegen Hannover (3:0) nach 54 Minuten ausgewechselt worden und klagte anschließend wieder über Schmerzen am operierten Knie.[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/000/150-152_preview.jpeg Wird wohl nicht jubeln können: Robert Vittek. (Foto: firo)[/imgbox]

Inklusive Vittek wird Meyer 21 Spieler ins Trainingslager mitnehmen. Drei Tage bis Donnerstagnachmittag wird sich der Club in Bad Gögging vorbereiten. "Ich will, dass sich die Jungs in Ruhe, ohne Öffentlichkeit und Medien, auf dieses Spiel vorbereiten können und nicht zu Hause abgelenkt werden. Wir werden individuelle Gespräche führen können und ohne Ablenkung etwas für das Team tun", begründete Meyer die Maßnahme.

Am Freitagvormittag wird der fränkische Traditionsverein dann nach Berlin fliegen. Im Olympiastadion wird am Abend das Abschlusstraining stattfinden. Nach der Rückkehr am Sonntagmittag wird abhängig von Wetter und Ergebnis möglicherweise ein Autokorso vom Flughafen in Richtung Innenstadt stattfinden.

Im Nürnberg Rathaus wird die Mannschaft am Sonntag aber auf alle Fälle von Oberbürgermeister Ulrich Maly empfangen, um sich ins Goldene Buch der Stadt einzutragen. Ab 14 Uhr ist am Hauptmarkt ein Fest mit den Fans vorgesehen.

Autor:

Kommentieren