SC Lünen 13

Verein steht nach nur einem Jahr vor dem Aus

Nico Humburg
24. April 2014, 15:51 Uhr

Der erst im letzten Jahr gegründete SC Lünen 13 steht vor dem Aus. Der Verein löst sich bereits wieder auf.

Das war ein kurzes Vergnügen. Schon nach knapp einem Jahr steht der SC Lünen 13 vor der Auflösung. Die geplante gemeinsame Nutzung des Kaubrügger Sportplatzes mit der benachbarten SG Gahmen war nicht von Erfolg gekrönt. "Das Miteinander auf dem Sportplatz gestaltete sich von Anfang an schwer", so Sven Weber, Pressewart des SC Lünen. Den Verantwortlichen der beiden Vereine wurde schnell bewusst, dass eine friedliche Nutzung der Sportanlage Kaubrügge nicht möglich sei. "Bevor es zur Bekriegung kommt, haben wir lieber nachgegeben. Denn eigentlich wollen wir ja alle nur Fußball spielen", erklärt Weber.

Spieler wechseln zur SG Gahmen

Der Großteil der SC-Spieler steht nun vor einem Wechsel zur benachbarten SG Gahmen. "Auch der Trainer würde mitgehen", ließ Weber durchblicken. Für den erst letztes Jahr gegründeten SC Lünen 13 bedeudet dies wohl das schnelle Aus. Der 1. Vorsitzende hat bereits sein Amt niedergelegt, auch der Rest des Vereins "wird sich über kurz oder lang in Rauch auflösen", bedauert Weber.

Autor: Nico Humburg

Kommentieren