Real Madrid kann in der spanischen Primera Division doch noch gewinnen. Ausgerechnet im Spitzenspiel der 8. Runde gegen den FC Valencia kam das

Real stoppt Negativserie

jso
24. Oktober 2004, 09:58 Uhr

Real Madrid kann in der spanischen Primera Division doch noch gewinnen. Ausgerechnet im Spitzenspiel der 8. Runde gegen den FC Valencia kam das "weiße Ballett" zu einem 1:0 (1:0)-Erfolg. Das Tor erzielte Michael Owen.

Real Madrid hat in der spanischen Primera Division wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Im Spitzenspiel des 8. Spieltages setzten sich die "Königlichen" im heimischen Estadio Santiago Bernabeu nach zuletzt nur einem Zähler aus drei Ligaspielen mit 1:0 (1:0) gegen Meister FC Valencia durch. Das Tor des Tages erzielte dabei der englische Nationalspieler Michael Owen schon nach sieben Minuten. Es war sein erster Ligatreffer für Real, bereits am Dienstag hatte Owen in der Cahmpions League getroffen.

Zuvor hatte Deportivo La Coruna dank eines späten Treffers von Angreifer Diego Tristan (86.) ein 1:1 (0:1)-Unentschieden beim FC Malaga erreicht.

Autor: jso

Kommentieren