Nach seiner Fenerbahce-Gala läuft Jungstar Wayne Rooney auch in der englischen Premier League erstmals für Manchester United auf. Währenddessen wollen Jens Lehmanns'

ManU-Debüt für Rooney in Premier League

tok
02. Oktober 2004, 08:15 Uhr

Nach seiner Fenerbahce-Gala läuft Jungstar Wayne Rooney auch in der englischen Premier League erstmals für Manchester United auf. Währenddessen wollen Jens Lehmanns' "Gunners" gegen Charlton die Tabellenführung behaupten

Das Spotlight ist an diesem Premier League-Wochenende eindeutig auf Youngster Wayne Rooney gerichtet. Nach seiner Galavorstellung in der Champions League gegen Fenerbahce Istanbul bestreitet der 18-Jährige im Heimspiel gegen Middlesbrough sein Ligadebüt für "ManU". Um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren, müssen Rooney und Co. am Sonntag im Old Trafford unbedingt drei Punkte einfahren.

Unterdessen steht auch Arsenal London im Match gegen Charlton Athletic enorm unter Druck, nachdem die letzten Vorstellungen der Hauptstädter alles andere als zufriedenstellend verliefen. In der Liga noch ungeschlagen, langte es am Mittwoch in der Champions League nur zu einem enttäuschenden 1:1-Unentschieden bei Rosenborg Trondheim. Einzig Keeper Jens Lehmann bot eine überzeugende Leistung und soll den "Gunners" auch gegen Charlton drei Punkte und die Tabellenführung festhalten.

Topspiel in Chelsea

Von einem möglichen Ausrutscher Arsenals könnte vor allem Stadtrivale Chelsea London profitieren. Der Abramowitsch-Klub, derzeit Tabellenzweiter, empfängt am morgigen Sonntag den altehrwürdigen FC Liverpool. Während das runderneuerte Chelsea schon jetzt eine imposante Siegesserie hingelegt hat, befinden sich die "Red" wieder mal auf einer Berg- und Talfahrt. Bei Olympiakos Piräus fing sich Liverpool eine deprimierende Schlappe ein, und auch in der Premier League wurde das Team des deutschen Mittelfeld-Strategen Didi Hamann den eigenen Erwartungen noch nicht gerecht. Der neue Coach Rafael Benitez, der vom FC Porto losgeeist wurde, grübelt weiterhin über die optimale Startformation seines Teams nach.

Als Stammspieler kann sich momentan Thomas Hitzlsperger bezeichnen, allerdings bei Konkurrent Aston Villa. Nachdem der Mittelfeldmann von Jürgen Klinsmann nun erstmals für die deutsche A-Nationalmannschaft nominiert wurde, will der junge Teutone seine Euphorie mit ins heutige Auswärtsspiel bei den Blackburn Rovers nehmen. Bei einem Sieg würde sich sein Klub an die vorderen Ränge heranschieben.

Der 8.Spieltag in der Übersicht: FC Southampton - Manchester City :, Norwich City - FC Portsmouth :, FC Arsenal London - Charlton Athletic :, Blackburn Rovers - Aston Villa :, FC Everton - Tottenham Hotspur :, West Bromwich - Bolton Wanderers :, Manchester United - FC Middlesbrough :, Birmingham City - Newcastle United :, FC Chelsea - FC Liverpool :, Crystal Palace - FC Fulham

Autor: tok

Kommentieren