Manchester United läuft in der englischen Premier League bereits frühzeitig der Musik hinterher. Beim 0:0 gegen den FC Everton trafen die

Tore für Manchester United wie vernagelt

us
31. August 2004, 11:57 Uhr

Manchester United läuft in der englischen Premier League bereits frühzeitig der Musik hinterher. Beim 0:0 gegen den FC Everton trafen die "Red Devils" dreimal Aluminium und liegen nun sieben Punkte hinter dem FC Arsenal.

Äußerst schwerfällig kommt Manchester United in der neuen Spielzeit der englischen Premier League ins Rollen. Der Renommierklub schaffte gegen den FC Everton lediglich ein 0:0 hat damit nach vier Spieltagen bereits sieben Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Arsenal London. Die Mannschaft von Teammanager Sir Alex Ferguson traf durch Cristiano Ronaldo, Paul Scholes und Alan Smith drei Mal Aluminium. Everton-Stürmer Wayne Ronney, dessen Wechsel vom Liverpooler Klub zu "ManU" noch am Dienstag über die Bühne gehen sollte, war nicht im Stadion.

Derweil kam der FC Portsmouth dank eines Hattricks des nigerianischen Nationalspielers Aiyegbeni Yakubu zu einem 4:3-Sieg gegen den FC Fulham. Mit jeweils vier Punkten rangieren beide Klubs somit im unteren Tabellenmittelfeld.

Autor: us

Kommentieren