Die deutsche Nationalmannschaft schielt in der FIFA-Weltrangliste nach oben. Noch immer befindet sich das DFB-Team auf dem fünften Rang, der Rückstand ist aber geschmolzen. So verringerte das Team von Bundestrainer Joachim Löw unter anderem durch den Sieg in der EM-Qualifikation in Tschechien (2:1) mit nun 1393 Punkten den Abstand auf Vizeweltmeister Frankreich (1496) als viertplatzierte  Mannschaft um 22 Zähler.

DFB-Team macht in der Weltrangliste Punkte gut

Rückstand ist geschmolzen

kop1
18. April 2007, 12:34 Uhr

Die deutsche Nationalmannschaft schielt in der FIFA-Weltrangliste nach oben. Noch immer befindet sich das DFB-Team auf dem fünften Rang, der Rückstand ist aber geschmolzen. So verringerte das Team von Bundestrainer Joachim Löw unter anderem durch den Sieg in der EM-Qualifikation in Tschechien (2:1) mit nun 1393 Punkten den Abstand auf Vizeweltmeister Frankreich (1496) als viertplatzierte Mannschaft um 22 Zähler.

An der Spitze löste Weltmeister Italien (1604) den bisherigen Primus Argentinien (1594) ab, da die Gauchos im bewerteten Zeitraum keine Pflichtspiele absolvierten. Verfolgt wird das Duo unverändert vom langjährigen Spitzenreiter Brasilien (1520). Unterdessen schlagen sich die schlechten Ergebnisse der englischen Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation auch in der Rangliste nieder. Das Team des umstittenen Teammanagers Steve McClaren büßte 61 Punkte ein und fiel auf den achten Platz zurück. Dagegen machte Nigeria unter Trainer Berti Vogts einen Sprung von Platz 36 auf Rang 27.

Autor: kop1

Kommentieren