Manchester United erfüllte am 33. Spieltag der Premier League seine Pflicht und besiegte Leicester City mit Steffen Freund mit 1:0. Leeds United und der FC Everton trennten sich 1:1.

Manchester mit glanzlosem Sieg gegen Leicester

bb
13. April 2004, 23:00 Uhr

Manchester United erfüllte am 33. Spieltag der Premier League seine Pflicht und besiegte Leicester City mit Steffen Freund mit 1:0. Leeds United und der FC Everton trennten sich 1:1.

Zum Abschluss des 33. Spieltages der englischen Premier League besiegte Manchester United Leicester City mit 1:0 (0:0). Das einzige Tor des Tages im ausverkauften Old Trafford erzielte Kapitän Gary Neville in der 56. Spielminute. Damit untermauerten die "Red Devils" ihre Champions-League-Ambitionen, während Leicester mit Steffen Freund weiter im Abstiegskampf steckt.

Im zweiten Spiel des Tages trennten sich Leeds United und der FC Everton mit 1:1 (0:1). Nationalstürmer Wayne Rooney brachte die "Toffees" schon früh in Führung, James Millner glich für die weiterhin stark abstiegsbedrohten Gastgeber nach 50 Minute aus.

Autor: bb

Kommentieren