Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat das Organisationskomitee der WM 2006 aufgelöst. Alle verbleibenden Aufgaben wurden der DFB-Zentralverwaltung übertragen.

WM-OK ist offiziell Geschichte

Dank an Beckenbauer

sewo1
09. März 2007, 14:30 Uhr

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat das Organisationskomitee der WM 2006 aufgelöst. Alle verbleibenden Aufgaben wurden der DFB-Zentralverwaltung übertragen.

Bereits am 1. März hatte der Aufsichtsrat bestätigt, dass das Präsidium des WM-OKs alle Verpflichtungen vollständig erfüllt hat. Gleichzeitig war es entlastet worden.

DFB-Präsident Theo Zwanziger dankte nochmals dem OK-Vorsitzenden Franz Beckenbauer: "Was er in viele Jahre lang als internationaler Botschafter geleistet hat, ist einzigartig. Er hat sich um unser Land und den deutschen Fußball in großartiger Art und Weise verdient gemacht."

Autor: sewo1

Kommentieren