Magdeburg im Halbfinale des EHF-Cup

Top-Bielecki

03. März 2007, 16:30 Uhr

Der SC Magdeburg ist dem dritten Triumph im EHF-Pokal nach 1999 und 2001 einen weiteren Schritt näher gekommen. Im Viertelfinal-Rückspiel gewann die Mannschaft von Trainer Bogdan Wenta 39:35 (19:17) bei FCK Handbold Kopenhagen.

Bereits die erste Partie hatten die Magdeburger in eigener Halle mit 35:27 deutlich für sich entschieden. Vor 1000 Zuschauern war der polnische WM-Zweite Karol Bielecki mit zehn Treffern bester Werfer des SCM.

Autor:

Kommentieren