Manchester United kann also doch noch gewinnen. Nach der Pleitenserie in der englischen Premier League hat

Manchester nach Sieg über Fulham im Halbfinale

ar
06. März 2004, 16:09 Uhr

Manchester United kann also doch noch gewinnen. Nach der Pleitenserie in der englischen Premier League hat "ManU" das FA-Cup-Halbfinale erreicht. Ruud van Nistelrooy war beim 2:1-Sieg über Fulham der entscheidende Mann.

Der Holländer in Diensten von Manchester United hat wieder zugeschlagen. Beim 2:1-Erfolg Viertelfinale des FA-Cups gegen den FC Fulham hat Torjäger Ruud van Nistelrooy die Partie mit zwei Treffern (25., 62.) im Alleingang entschieden. Nach zuletzt drei sieglosen Spielen in der Premier League endlich wieder ein Sieg für "ManU" und Coach Alex Ferguson. Die Gäste, bei denen der deutsche "U20"-Nationalspieler Moritz Volz 90 Minuten auf dem Platz stand, waren durch einen Foulelfmeter von Steed Malbranque (23.) in Führung gegangen.

Am Samstagabend spielt noch Titelverteidiger und Premier-League-Spitzenreiter Arsenal London mit dem deutschen Nationaltorwart Jens Lehmann gegen den FC Portsmouth um den Einzug in die Runde der letzten Vier im ältesten Klubwettbewerb der Welt. Am Sonntag stehen sich in den übrigen Viertelfinals Zweitligist FC Millwall und Drittligist Tranmere Rovers sowie die Zweitligisten FC Sunderland und Sheffield United gegenüber.

Autor: ar

Kommentieren