Nach dem Ende des Meldeschlusses haben 28 Nationen aus drei Kontinenten ihren Start bei der 24. Yonex German Junior 2007 zugesagt. Ursprünglich war die ausrichtende Bottroper Badminton-Gemeinschaft beim Wettkampf des weltweit besten Badminton-Nachwuchses von „nur“ 27 Nationen ausgegangen, die Meldung der Talente aus der Schweiz wurde dabei in der ersten Auflistung glatt vergessen.

BADMINTON: 25. Yonex German Junior in Bottrop

Mongolen müssen warten

26. Februar 2007, 03:50 Uhr

Nach dem Ende des Meldeschlusses haben 28 Nationen aus drei Kontinenten ihren Start bei der 24. Yonex German Junior 2007 zugesagt. Ursprünglich war die ausrichtende Bottroper Badminton-Gemeinschaft beim Wettkampf des weltweit besten Badminton-Nachwuchses von „nur“ 27 Nationen ausgegangen, die Meldung der Talente aus der Schweiz wurde dabei in der ersten Auflistung glatt vergessen.

Die Meldezahlen der internationalen Deutschen Jugend-Meisterschaften übersteigen die der Vorjahre deutlich. 108 Herreneinzelspieler und 59 Herrendoppel sind gemeldet. Überraschend hoch ist die Zahl der weiblichen Teilnehmer: 88 Spielerinnen U 19 treten im Dameneinzel gegeneinander an, 50 Damendoppel sind gemeldet. 64 Mixed-Paare werden auf den sechs Spielfeldmatten in der Bottroper Dieter-Renz-Halle vom 8. bis zum 11. März an den Start gehen.

Ungewöhnliche Anfragen bekamen die Verantwortlichen in den letzten Tagen. Selbst die Badminton-Verbände aus der fernen Mongolei und dem afrikanischen Niger wollten sich Anmeldeformulare für ihre Youngster schicken lassen. Doch sie kamen zu spät und können frühestens im nächsten Jahr teilnehmen.

Die Yonex German Junior 2007 will den Aufschwung im deutschen Badminton mitnehmen, der sich nach den Bronzemedaillen durch Petra Overzier und Xu Huaiwen bei der Weltmeisterschaft in Madrid 2006 nicht nur an steigenden Zuschauerzahlen festmachen lässt.

Vor dem „Junior-Cup“ steht ein weiteres deutsches Badminton-Highlight auf dem Programm, wenn vom kommenden Dienstag bis Sonntag, den 4. März, die ausgereiften Stars der Szene bei der Yonex German Open in der Mülheimer Rhein-Ruhr Sporthalle aufschlagen werden – die weltweite Badmintonelite ist damit im Februar und März im Ruhrgebiet zu Gast.

Autor:

Kommentieren