Benito Floro hat sein Trainer-Amt beim spanischen Erstligisten FC Villareal nach der schmachvollen 1:4-Niederlage in Saragossa zur Verfügung gestellt. Floro wirft der Mannschaft mangelnde Zusammenarbeit vor.

Benito Floro schmeißt die Brocken als Trainer hin

dit
23. Februar 2004, 14:05 Uhr

Benito Floro hat sein Trainer-Amt beim spanischen Erstligisten FC Villareal nach der schmachvollen 1:4-Niederlage in Saragossa zur Verfügung gestellt. Floro wirft der Mannschaft mangelnde Zusammenarbeit vor.

Benito Floro hat die Brocken beim spanischen Erstligisten FC Villareal hingeschmissen. Damit reagierte der Coach auf die 1:4-Niederlage in Saragossa reagiert - noch am Sonntagabend trat er zurück. "Wenn ein großer Teil der Mannschaft die Arbeit des Trainers nicht mit dem nötigen Engagement unterstützt, hat es keinen Sinn weiterzumachen", sagte Floro.

Die Mannschaft liegt derzeit auf dem achten Rang der Primera Division und tritt am Donnerstag im Achtelfinal-Hinspiel des Uefa-Cups bei Galatasaray Istanbul an. Floro ist in Spanien der sechste Trainer, der in der laufenden Saison vorzeitig seine Tätigkeit beendet.

Autor: dit

Kommentieren