Das sollte klappen! RWEs U23 will sich vom Klima keinen Strich durch die Rechnung machen lassen, am kommenden Samstag, 17. Februar, gastiert die Zweitvertretung in Goch.

RWE II: Goch wartet am Samstag auf Kulm-"Krieger"

"Wir sind gut drauf"

og
16. Februar 2007, 13:43 Uhr

Das sollte klappen! RWEs U23 will sich vom Klima keinen Strich durch die Rechnung machen lassen, am kommenden Samstag, 17. Februar, gastiert die Zweitvertretung in Goch.

Das sollte klappen! RWEs U23 will sich vom Klima keinen Strich durch die Rechnung machen lassen, am kommenden Samstag, 17. Februar, gastiert die Zweitvertretung in Goch, der nächste Versuch, das Nachholmatch zu stemmen. "Mir ist ganz recht, dass es zur sofortigen Wiederansetzung am Karnevalssamstag kam, wir sind gut drauf, wollen das auch sofort zeigen", umreißt Coach Michael Kulm. Ausfaller sind am Samstag Dominik Lescher (Knie) und Gökhan Türk (Blindarm-OP), Profi-Ergänzungen werden wohl kaum abgeordnet.

Das Hinspiel gewann RWE zuhause mit 1:0. "Knapp, aber wir dominierten dieses Match", erinnert sich Kulm, der allerdings warnt: "Goch hat mittlerweile ein anderes Gesicht, hat sich in der Winterpause auch verstärkt." Deshalb: "Das wird eine schwere Aufgabe."

Ein Zähler ist das Minimalziel, "damit hätten wir Platz zwei auf jeden Fall gesichert", grübelt Kulm, der natürlich hinter verschlossenen Türen kaum weniger als den Dreier predigen wird. Kulm stellt klar: "Wir sind aktuell genau hinter Fortuna Düsseldorf, der besten Ligamannschaft, diesen Rang wollen wir auf jeden Fall behaupten, zeigen, dass wir dort auch berechtigt stehen." Um an Ende der Spielzeit als Vize die potenzielle Aufstiegschance zu wahren. Kulm: "Genau, wenn ich etwas anderes erzählen würde, wäre das doch in der Öffentlichkeit unglaubwürdig.og

Autor: og

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren