Mit einem 5:0-Kantersieg über Schlusslicht Ancona Calcio hat Champions-League-Sieger AC Mailand zum Rückrunden-Auftakt ein Ausrufezeichen in Italiens Serie A gesetzt. Spitzenreiter Rom patzte derweil gegen Udinese.

Rom patzt und Milan trifft

us
25. Januar 2004, 18:22 Uhr

Mit einem 5:0-Kantersieg über Schlusslicht Ancona Calcio hat Champions-League-Sieger AC Mailand zum Rückrunden-Auftakt ein Ausrufezeichen in Italiens Serie A gesetzt. Spitzenreiter Rom patzte derweil gegen Udinese.

Champions-League-Sieger AC Mailand hat mit dem höchsten Saisonsieg die Spitze in der italienischen Serie A ins Visier genommen. Die "Rossoneri" besiegten zum Rückrundenauftakt Schlusslicht Ancona Calcio 5:0 und weisen nur noch einen Zähler weniger als Spitzenreiter AS Rom auf. Der Klub aus der Hauptstadt kam gegen Udinese Calcio, dem Team von Ex-Nationalspieler Carsten Jancker, nicht über ein 1:1 hinaus. Rekordmeister Juventus Turin hat am Sonntagabend ebenfalls noch die Möglichkeit, mit einem Sieg beim FC Empoli bis auf einen Zähler an die Roma heranzurücken.

Rui Costa beendet Torflaute

Beim Mailänder Tor-Festival kam auch der portugiesische Nationalspieler Rui Costa zu einem seltenen Erfolgserlebnis. Nach knapp drei Jahren erzielte der Mittelfeldspieler wieder einen Liga-Treffer (70.). Zweimal erfolgreich war der Brasilianer Kaka (83. und 89.), außerdem trafen Torjäger Andrej Schewtschenko (64.) und Jon Dahl Tomasson (78.) jeweils per Strafstoß.

In Rom kam Jancker einmal mehr nicht über die Rolle als Kurzarbeiter hinaus. Vier Minuten vor Schluss wurde der frühere Bayern-Stürmer eingewechselt. Immerhin durfte Jancker zwei Minuten später mit Torschütze Marek Jankulovski über den Ausgleich jubeln. Christian Panucci (15.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht. Udinese bleibt mit 27 Zählern in Reichweite zu den UEFA-Cup-Plätzen.

Inter verabschiedet sich aus dem Titelrennen

Inter Mailand darf sich unterdessen allmählich aus dem Titelrennen verabschieden. Der 13-malige Meister kam beim FC Modena nicht über ein 1:1 hinaus und hat inzwischen zehn Zähler weniger als Rom auf der Habenseite. Ebenfalls mit nur einem Zähler musste sich Krisen-Klub AC Parma beim torlosen Remis gegen den FC Bologna begnügen.

Autor: us

Kommentieren