Nun ist es amtlich. Die SpVg Marl ist nach einem Jahrzehnt aus der Verbands- in die Landesliga abgestiegen. Das Team konnte den völligen Neuaufbau im Sommer nicht verpacken.

SPVG MARL: Abstieg besieglt, Trainer-Gespann bleibt

tr
04. Juni 2004, 12:16 Uhr

Nun ist es amtlich. Die SpVg Marl ist nach einem Jahrzehnt aus der Verbands- in die Landesliga abgestiegen. Das Team konnte den völligen Neuaufbau im Sommer nicht verpacken.

Nun ist es amtlich. Die SpVg Marl ist nach einem Jahrzehnt aus der Verbands- in die Landesliga abgestiegen. Das Team konnte den völligen Neuaufbau im Sommer nicht verpacken.

Die 0:2-Niederlage gegen Kellerkind SC Neheim spiegelt den traurigen Höhepunkt einer völlig verkorksten Saison wider. "Wir sind nicht in Neheim abgestiegen", sieht Marls erster Vorsitzender Klaus-Jürgen Lehring die Fehler bereits im Laufe der Saison. "Negativ ist natürlich, dass wir eine Klasse tiefer spielen", streicht Robert Lemke, zweiter Vorsitzender der SpVg, heraus: "Aber es ist auch eine Chance. Jetzt können wir im Münsterland die Augen nach unserem Nachwuchs aufmachen und neu beginnen. Aber wir wollen nicht unten mitspielen. Das haben wir hinter uns." Lemke weiter: "Wir steigen mit 29 Punkten ab. Das sind 23 mehr, als uns alle Kritiker vor der Saison zugetraut haben. Es ist zwar kein Trost, aber ein Strohhalm."

Lehring will von einem verpatzten Neuanfang nichts wissen. "Ich kann es nicht mehr hören. 'Nach der Ära von Holger Floßbach ...'Es geht um den Verein. Damit mussten wir rechnen. Man weiß vorher nie, was bei einer Umstrukturierung heraus kommt."

Nach der Trauer kommt nun die Arbeit. "Wir werden alles dafür tun, um eine vernünftige Mannschaft auf die Beine zu stellen", macht Lemke klar. "Wir haben aus dem aktuellen Kader bereits zehn Zusagen. Vier Neuzugänge sind bekanntlich auch da. Der Rest wird ab sofort in Angriff genommen." Auch die Coach-Frage? "Das Trainergespann bleibt", spricht Lemke ein Machtwort und wischt alle Spekulationen über eine Entlassung von Karl Heinz Völkel und Jürgen Mühlmann vom Tisch.

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren