Die Vorbereitung der SSV Buer läuft in vollen Gängen. Während Trainer Nuni Kucukovic seinen wohl verdienten Urlaub genießt, leitet Co-Trainer Norbert Klar das Training.

SSV Buer: Das neue Duo Infernale!

dp
13. August 2003, 22:28 Uhr

Die Vorbereitung der SSV Buer läuft in vollen Gängen. Während Trainer Nuni Kucukovic seinen wohl verdienten Urlaub genießt, leitet Co-Trainer Norbert Klar das Training.

Die Vorbereitung der SSV Buer läuft in vollen Gängen. Während Trainer Nuni Kucukovic seinen wohl verdienten Urlaub genießt, leitet Co-Trainer Norbert Klar das Training. Zu schaffen macht ihm zur Zeit nur die Rekordhitze in unseren Landen. "Man muss höllisch aufpassen und die Übungseinheiten dosieren", teilte der sorgende Interimscoach mit.

Ansonsten herrscht purer Optimismus bei den "Rothosen" im Hinblick auf die erste Verbandsliga-Saison. "Die Neuzugänge haben sich sehr gut integriert", freut sich Klar, der insbesondere an "Franco Pepe, Matthias Bergmannshof, Patrick Bartkowski und Badr Batale" denkt.

Vor allem der Nachfolger von Ex-Torjäger Andre Krischak, der zum Gelsenkirchener Bezirksligisten RWW Bismarck wechselte, schlug ein wie eine Granate. Sein Name: Selim Yücel. Klar: "Der Junge ist ein hervorragender Fußballer und hat enormes Talent." Der junge Türke wechselte im Sommer vom B-Ligisten Eintracht Gladbeck zur Löchterheide. "Selim kann man mit Kadir Mutluer vergleichen, nur ist er torgefährlicher", nennt der "Co" seinen Schützling, den er bereits in der Jugend der SSV Buer trainiert hat, mit Angriffs-Kollege Mutluer in einem Atemzug.

Technik, Schnelligkeit und Torgefährlichkeit sind die Attribute Yücels, der in dieser Saison von sich hören lassen will. Krischak war gestern, "Kadir und Selim werden seine legitimen Nachfolger", urteilt Klar über sein neues Offensiv-Duo.

Autor: dp

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren