Gut eine Woche vor Beginn der Saison 2005/06 hat die Hammer SpVg mit Jeffrey Ekoko und Rafik Chaou zwei weitere Spieler verpflichtet.

HAMM - Ekoko und Chaou komplettieren Kader

hb
12. August 2005, 14:27 Uhr

Gut eine Woche vor Beginn der Saison 2005/06 hat die Hammer SpVg mit Jeffrey Ekoko und Rafik Chaou zwei weitere Spieler verpflichtet.

Gut eine Woche vor Beginn der Saison 2005/06 hat die Hammer SpVg mit Jeffrey Ekoko und Rafik Chaou zwei weitere Spieler verpflichtet. Der 29-jährige Stürmer Ekoko zockte wie Innocent Melkam zuletzt beim Bezirksligisten Langenberger SV und war davor in Wattenscheid zu Hause. Chaou, 22 Lenze jung und in der Abwehr zu Hause, wechselte von Rot-Weiß Lüdenscheid zu den Lippestädtern.

Beide gelten zunächst als Ergänzungsspieler, wobei ihnen der Sprung in die erste Elf durchaus zugetraut wird. „Wir sind nicht dazu in der Lage, 20 Spieler im Kader zu führen, die alle überdurchschnittliches Verbandsliga-Format haben“, bremst Joachim Krug, der seit Anfang des Jahres beratend für Hamm tätig ist, die Erwartungen beim Aufstiegs-Favoriten. „Jeffrey hat in Wattenscheid vorwiegend in der zweiten Mannschaft gespielt. Bei uns hat er im Training und auch im Testspiel gegen Lippstadt einen guten Eindruck hinterlassen.. Ich weiß nicht genau, wie er danach in Langenberg gelandet ist, aber das muss wohl mit der Aufenthalts-Genehmigung zu tun gehabt haben. Dann habe ich mich bei Cyrille Bella über Jeffrey informiert. Der hat mir gesagt, das ist ein guter Junge“, stand Krug mit dem inzwischen zu RWO gewechselten Ex-Ahlener in Kontakt. Ekoko soll sogar vor ein paar Jahren Mal im Blickfeld der Nationalelf Kameruns gestanden haben, zu einem Einsatz für die „Löwen“ kam es aber nie. Im HSV-Sturm muss sich Ekoko gegen Sven Heinze und Sebastian Placzek durchsetzen.

Chaou konnte sich dagegen mit einer starken Partie beim 1:2 gegen die LRA-Profis für ein Engagement im Mahlberg-Stadion empfehlen. „Rafik kann in der Innen-Verteidigung, in der Deckung rechts oder auch im defensiven Mittelfeld spielen“, weiß Krug. „Das ist ein echter Klotz, er hat in Lüdenscheid aber lediglich die Hälfte der Spiele absolviert.“

Trotz der beiden neuesten Zugänge haben die Hammer ihre Personal-Planung noch nicht endgültig abgeschlossen. Weil Abwehr-Crack Steven Degelmann wegen eines Bruchs der Augenhöhle noch mindestens sechs Wochen ausfallen wird, ist die Spielvereinigung noch auf der Suche nach einer weiteren Defensiv-Kraft.

Autor: hb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren