Milan und "Juve" patzen im Doppelpack

ac
21. Dezember 2003, 17:37 Uhr

Der AS Rom hat seinen Vorsprung an der Spitze der Serie A ausgebaut. Dabei profitierten die Hauptstädter von einer 1:2-Heimpleite des AC Mailand gegen Udinese, Meister Juventus Turin spielte nur Remis in Lecce.

Die Konkurrenz spielte dem AS Rom in der Serie A gut in die Karten. Dank Ausrutschern von Milan und "Juve" gibt der italienische Ex-Meister weiter den Ton an. Am Samstag schoss Superstar Francesco Totti die Roma mit zwei Treffern (23./Foulelfmeter und 45.) zum 2:0-Sieg beim FC Empoli und mit nunmehr 36 Punkten zur "Weihnachtsmeisterschaft".

Totti und Co. sind nach 14 Spielen immer noch ungeschlagen. Der Erfolg in Empoli bedeutete den elften "Dreier" bei drei Unentschieden. Die Tordifferenz beläuft sich auf 31:4 Treffer. Verfolger AC Mailand patzte am Sonntag. Der Champions-League-Sieger unterlag überraschend zu Hause gegen Carsten Janckers Klub Udinese Calcio 1:2 und hat bereits sechs Zähler Rückstand auf den Tabellenführer. Der nun punktgleiche Meister Juventus Turin zog auf Grund der mehr erzielten Tore an Milan vorbei. Die Serie A legt nun eine dreiwöchige Pause ein.

Lobeshymnen für Francesco Totti

"Roma - eine Mannschaft der Rekorde", schrieb die Gazzetta. Schließlich war es noch keinem Team seit Einführung der Drei-Punkte-Regelung gelungen, 36 Zähler in 14 Spielen zu erzielen. Das größte Lob heimste jedoch Totti ein. "Er war Künstler und Leitfigur gleichermaßen. Er sorgt für Sicherheit und ist ein Garant für die Mannschaft. Die Weichen für eine weitere Meisterschaft sind gestellt", führte die Gazzetta weiter aus.

Im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion brachten Dino Fava (2.) und Nestor Sensini (51.) Udine mit 2:0 in Führung. Milan kam durch Cafu nur noch zum Anschlusstreffer (70.). Ab der 81. Minute mussten die Gastgeber in Unterzahl spielen, nachdem Kacha Kaladze "Rot" gesehen hatte. Auch Juventus lief mit einem Spieler weniger einem Rückstand hinterher - allerdings erfolgreich: Nach dem Platzverweis von Mark Iuliano (59.) glich David Trezeguet (86.) noch aus. Cedric Konan (24.) hatte das 1:0 für Lecce erzielt.

Autor: ac

Kommentieren