Der Co-Trainer der Westfalia aus Langenbochum träumt nicht. Vor der Saison hatten er und Cheftrainer Karsten Quante erwartet, dass man oben mitpspielen kann.

BL WF 12: Expertentipp

Zusammenhalt und Teamgeist

Dennis Liedschulte
08. Dezember 2011, 15:07 Uhr

Der Co-Trainer der Westfalia aus Langenbochum träumt nicht. Vor der Saison hatten er und Cheftrainer Karsten Quante erwartet, dass man oben mitpspielen kann.

Deshalb ist der vierte Platz keine große Überraschung für Marco Varenholz. "Wir sind voll im Soll und genießen die Situation", sagt der Coach. Der zweite Platz ist in dieser Saison noch drin, da Deuten und Disteln in Reichweite sind. "Das Ziel vor Saison war Platz zwei bis fünf."

TuS 05 Sinsen wird nicht mehr eingeholt werden, aber hinter der Übermannschaft ist vieles möglich. Die Stärken der Westfalia liegen im Kollektiv und Teamgeist. "Der Zusammenhalt ist unbeschreiblich gut, außerdem sind die Spieler jung und unbekümmert." Doch gerade im jugendlichen Leichtsinn findet der Co-Trainer aber auch die Schwächen. Denn die fehlende Konstanz ist der Grund, warum es nicht für ganz oben reicht. "Wir lassen manchmal zu leichte Punkte liegen", gibt Varenholz zu.

Sonntag kommt es zum Duell mit dem Fünftplatzierten aus Hassel. "Das ist die spielstärkste Mannschaft neben Sinsen. Ich erwarte einen Kampf über 90 Minuten." Danach verabschieden sich die Teams in die Winterpause, ehe der Kampf um die oberen Plätze im kommenden Jahr weiter geht.

Und so tippt Marco Varenholz (Co-Trainer Langenbochum) den 16. Spieltag

Autor: Dennis Liedschulte

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren