Der schwer erkrankte Krayer Kapitän Dominik Immanuel durfte beim jüngsten torlosen Remis in Ratingen noch einmal 20 Minuten mitwirken.

FC Kray: Immanuel

Chemotherapie steht bevor

Krystian Wozniak
08. Dezember 2011, 09:47 Uhr

Der schwer erkrankte Krayer Kapitän Dominik Immanuel durfte beim jüngsten torlosen Remis in Ratingen noch einmal 20 Minuten mitwirken.

"Wir wollten ‚Kiki‘ vor der Chemotherapie und der harten Zeit im Kampf gegen seine Krankheit (RS berichtete) zeigen, dass wir auf ihn setzen und das er voll dazu gehört. Wir werden ihm in der nächsten Zeit alle Ruhe und Kraft geben, die er benötigt", erklärt Krays 1. Vorsitzender Günther Oberholz.

[gallery]2197,0[/gallery]

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren