Am Freitagabend fliegt der verletzte Sven Bender nach Dortmund zurück. Bis dahin muss der Mittelfeldspieler wegen eines Kieferbruchs noch in London behandelt werden.

Borussia Dortmund

Mario Götze wohl fit für das Derby

Thorsten Schabelon und Andreas Ernst
24. November 2011, 13:22 Uhr

Am Freitagabend fliegt der verletzte Sven Bender nach Dortmund zurück. Bis dahin muss der Mittelfeldspieler wegen eines Kieferbruchs noch in London behandelt werden.

Mario Götze wird im Derby gegen Schalke am Samstag wohl spielen können.

Am Donnerstag gegen 12 Uhr stieg die Mannschaft von Borussia Dortmund in London in den Flieger Richtung Deutschland. Nach der 1:2-Niederlage bei Arsenal London und dem sehr wahrscheinlichen Aus in der Champions League war die Laune der Dortmunder ohnehin nicht gut - und dann fehlte auch noch ein Spieler: Sven Bender. Der 22-jährige Mittelfeldspieler hatte in der 25. Minute den Fuß des Belgiers Vermaelen ins Gesicht bekommen und zog sich bei diesem Zweikampf einen doppelten Kieferbruch und einen Innenbandriss im Knie zu.

[gallery]2175,0[/gallery]
Noch während des Spiels ging es in Krankenhaus - und BVB-Trainer Jürgen Klopp war nach dem Abpfiff in den TV-Studios sichtlich geschockt. Natürlich auch wegen der Niederlage - aber überwiegend wegen Benders Verletzung. Der Nationalspieler wurde noch in der Nacht drei Stunden lang operiert. Zurückfliegen darf er erst am Freitagabend. Benders Freundin Simone bleibt in London. [box_derwesten]Jürgen Klopp telefonierte am Donnerstag mit "Manni". Der gab sich am Telefon nach Klopps Auskunft "unverwüstlich wie immer" und würde im Derby gegen den FC Schalke 04 am Samstag (15.30 Uhr) liebend gern wieder spielen.

Das wird nicht gehen, denn Bender fehlt dem BVB wohl bis Anfang Januar. Das gilt aber nicht für Mario Götze, der in London nach einem Schlag auf den rechten Oberschenkel ebenfalls schon vor der Pause ausgewechselt werden musste. "Das Gelenk ist nicht betroffen", teilte der BVB auf seiner Homepage mit. Vor dem Rückflug in London verrieten die BVB-Physiotherapeuten, sie seien "verhalten optimistisch", dass Götze im Derby auflaufen kann.

Autor: Thorsten Schabelon und Andreas Ernst

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren