Ottmar Hitzfeld hat auf Spekulationen reagiert, die ihn mit dem Amt des Bundestrainers in Verbindung gebracht haben. In einem persönlichen Gespräch sicherte der Ex-Trainer der Bayern Rudi Völler seine Unterstützung zu.

Hitzfeld stärkt Völler den Rücken

03. Juni 2004, 12:53 Uhr

Ottmar Hitzfeld hat auf Spekulationen reagiert, die ihn mit dem Amt des Bundestrainers in Verbindung gebracht haben. In einem persönlichen Gespräch sicherte der Ex-Trainer der Bayern Rudi Völler seine Unterstützung zu.

DFB-Teamchef Rudi Völler erhält Unterstützung vom ehemaligen Trainer des deutschen Rekordmeisters Bayern München. In einem persönlichen Telefonat hat Ottmar Hitzfeld Völler den Rücken gestärkt. "Es war ein freundschaftliches, längeres Gespräch", berichtete Hitzfeld der Tageszeitung Die Welt und reagierte damit auf Spekulationen, wonach er bei einem frühen Ausscheiden bei der Euro in Portugal (12. Juni bis 4. Juli) das Bundestraineramt übernehmen könnte.

"Es gab nichts auszuräumen. Er war mir auch nicht böse, Rudi weiß, wie solche Geschichten entstehen. Er ist sehr ruhig geblieben", erklärte Hitzfeld weiter.

Autor:

Kommentieren