Ab sofort wird die deutsche Nationalmannschaft in einem nagelneuen Luxus-Reisebus durch die Lande befördert. Das im Handel 300.000 Euro teure Gefährt verfügt unter anderem über DVD-Player und klappbare Flachbildschirme.

Neues Luxus-Gefährt für die DFB-Kicker

us
30. März 2004, 12:02 Uhr

Ab sofort wird die deutsche Nationalmannschaft in einem nagelneuen Luxus-Reisebus durch die Lande befördert. Das im Handel 300.000 Euro teure Gefährt verfügt unter anderem über DVD-Player und klappbare Flachbildschirme.

Am Luxus hat es sicher nicht gelegen, wenn die deutsche Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Portugal hinter den Erwartungen zurück bleiben sollte. Jetzt erhielt DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder vor dem ersten Heimspiel des Vize-Weltmeisters in diesem Jahr gegen Belgien am Mittwoch (20. 30 Uhr/live in der ARD) in Köln symbolisch von Generalsponsor Mercedes-Benz den Schlüssel für den neuen, in der Modefarbe obsidianschwarz gehaltenen Luxus-Reisebus vom Typ Travego.

Luxuriös ausgestattete Kommunikationsecke

Das im Handel rund 300.000 Euro teure Luxus-Gefährt wurde speziell auf die Bedürfnisse der Nationalmannschaft abgestimmt. Alle 36 Sitzplätze sind mit einer komfortablen Lederpolsterung und Fußstützen ausgestattet. Im Heck steht eine Kommunikationsecke mit Radio, CD-Player, TV-Tuner, Video- und DVD-Player sowie klappbaren Flachbildschirmen zur Verfügung.

"Die Partnerschaft des DFB mit Mercedes-Benz begann 1972 mit der Übergabe des ersten offiziellen Mannschaftsbusses. Die Anreise in einem hochmodernen Bus bei größtmöglicher Sicherheit und optimalen Komfort ist für die Mannschaft ein wichtiger Bestandteil in der erfolgreichen Vorbereitung auf ein Länderspiel", meinte Mayer-Vorfelder bei der Schlüsselübergabe im Kölner Coloneum.

Autor: us

Kommentieren