Der FC Valencia hat sich die Tabellenführung in der Primera Division zurückerobert. Durch einen 4:0-Heimsieg über das Schlusslicht Espanyol Barcelona verdrängte Valencia Deportivo La Coruna auf Rang zwei.

Valencia bleibt die Nummer eins in Spanien

ar
19. Oktober 2003, 20:20 Uhr

Der FC Valencia hat sich die Tabellenführung in der Primera Division zurückerobert. Durch einen 4:0-Heimsieg über das Schlusslicht Espanyol Barcelona verdrängte Valencia Deportivo La Coruna auf Rang zwei.

Unverändertes Bild an der Tabellenspitze der Primera Division: Ungeschlagen führt der FC Valencia die erste spanische Liga an. Der frühere Europacup-Sieger kam am Sonntag mit einem 4:0 gegen Espanyol Barcelona im siebten Spiel zum sechsten Sieg und ist als einziges Team weiterhin ungeschlagen. Valencia holte sich damit die Tabellenführung zurück, die am Samstagabend zunächst Titelverteidiger Real Madrid durch ein 2:0 bei Celta Vigo und danach Deportivo La Coruna durch einen 2:0-Erfolg beim FC Barcelona vorübergehend übernommen hatten.

Zweimal Mista (7., 47.), Baraja (45.) und Vicente (78.) schossen den klaren Sieg für den FC Valencia heraus, der mit 19 Zählern jetzt einen Punkt vor La Coruna (18) liegt. Real Madrid folgt mit 16 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz.

Autor: ar

Kommentieren