In der Regionalliga Nord steht Union Berlin als Absteiger fest. Die

Chemnitz schickt Union in die Oberliga

28. April 2005, 22:27 Uhr

In der Regionalliga Nord steht Union Berlin als Absteiger fest. Die "Eisernen" kamen gegen Chemnitz nicht über ein 1:1 hinaus. Indes gewannen die Amateure von Werder Bremen in St. Pauli mit 1:0.

Union Berlin steht als erster Absteiger aus der Regionalliga Nord fest. Die "Eisernen" mussten sich zum Auftakt des 33. Spieltages mit einem 1:1 (0:1) gegen den Chemnitzer FC hinaus und haben bei fünf noch ausstehenden Spielen uneinholbare 19 Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Nico Kanitz brachte die Gäste aus Sachsen in Führung (9.), Martin Hauswald glich zu Beginn der zweiten Hälfte per Foulelfmeter aus (48.).

Die Amateure von Werder Bremen haben sich dagegen durch einen 1:0 (0:0)-Erfolg vor 13.730 Zuschauern beim FC St. Pauli ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft. Profi-Leihgabe Marco Stier erzielte den Treffer des Tages in der 57. Minute mit einem Foulelfmeter. Neben Stier stand Werder-Trainer Thomas Wolter auch noch Stürmer Aaron Hunt aus dem Bundesliga-Kader zur Verfügung.

Autor:

Kommentieren