Am 30. Spieltag der Regionalliga Nord besiegte Fortuna Düsseldorf den FC St. Pauli mit 3:0. Für die Norddeutschen war es ein herber Rückschlag im Aufstiegskampf, die Fortuna setzte sich derweil vom Tabellenende ab.

Düsseldorf beendet Paulis Aufstiegsträume

08. April 2005, 22:39 Uhr

Am 30. Spieltag der Regionalliga Nord besiegte Fortuna Düsseldorf den FC St. Pauli mit 3:0. Für die Norddeutschen war es ein herber Rückschlag im Aufstiegskampf, die Fortuna setzte sich derweil vom Tabellenende ab.

Fortuna Düsseldorf hat den Höhenflug des FC St. Pauli in der Regionalliga Nord gestoppt. Zum Auftakt des 30. Spieltages siegten die Rheinländer vor 20.865 Zuschauern in der neuen Arena gegen den Tabellenvierten aus Hamburg überraschend deutlich 3:0 (2:0) und verschafften sich damit ein wenig Luft im Tabellenkeller. Marcel Podszus (22.), Gustav Policella (29.) und Frank Mayer (83.) erzielten die Treffer für die Düsseldorfer, die im neuen Stadion damit weiter ungeschlagen bleiben.

Der FC St. Pauli kassierte nach zuvor acht Spielen ohne Niederlage erstmals wieder einen Rückschlag und verpasste die Chance, den Anschluss zu den Aufstiegsplätzen herzustellen.

Preußen Münster schöpft neue Hoffnung

Aufatmen unterdessen in Münster: Durch den 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen Holstein Kiel verließen die Preußen vorerst die Abstiegsplätze. Im ersten Spiel nach der Bekanntgabe der Trennung von Cheftrainer Hans-Werner Moors zum Saisonende erzielte Stürmer Tino Milde bereits in der Anfangsphase den Treffer des Tages (4.). Kurz vor dem Schlusspfiff sah der Kieler Andre Breitenreiter wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte (90.).

Autor:

Kommentieren