Ahmet Kuru hat mit seinem 14. Saisontreffer Eintracht Braunschweig den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters gesichert. Die Niedersachsen besiegten die Zweitvertretung von Arminia Bielefeld mit 1:0.

Braunschweig ist Herbstmeister

us
27. November 2004, 17:46 Uhr

Ahmet Kuru hat mit seinem 14. Saisontreffer Eintracht Braunschweig den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters gesichert. Die Niedersachsen besiegten die Zweitvertretung von Arminia Bielefeld mit 1:0.

Eintracht Braunschweig nimmt Kurs auf die 2. Bundesliga. Der frühere Bundesligist hat durch ein 1:0 (0:0) bei den Amateuren von Arminia Bielefeld den inoffiziellen Titel der Herbstmeisterschafterrungen. Dank des 14. Saisontreffers von Stürmer Ahmet Kuru konnten die Niedersachsen ihre Tabellenführung in der Regionalliga Nord ausbauen, da die Verfolger patzten. Die Amateure des Hamburger SV und der SC Paderborn kamen jeweils nicht über Punkteteilungen hinaus. Von einem Nicht-Aufstiegsplatz trennen Braunschweig sogar schon acht Punkte.

HSV gegen WSV nur 1:1

Während sich die HSV-Amateure gegen den Wuppertaler SV Borussia mit einem 1:1 (1:0) begnügen mussten, kam Paderborn sogar zu Hause gegen Schlusslicht VfL Wolfsburg A nur zu einem 1:1 (0:0). Erst kurz vor Schluss bewahrte Kapitän Thijs Waterink die Ostwestfalen mit einem Kopfballtor vor einer Heimniederlage (86.). Zuvor hatten Paderborns Michael Lorenz und Wolfsburgs Ex-Profi Roy Präger nach einer Rangelei jeweils die Rote Karte gesehen (53.).

Zweitliga-Absteiger VfB Lübeck hält dank eines 2:0 (1:0) gegen den abstiegsbedrohten Chemnitzer FC Anschluss zur Spitze. Tobias Schweinsteiger (30.) und Timo Neumann (76.) schossen im neunten Heimspiel der Grün-Weißen den siebten VfB-Sieg heraus. Dabei blieben die Schleswig-Holsteiner sechsmal ohne Gegentreffer. Die Gäste aus Sachsen gingen nach fünf Spielen in Folge ohne Niederlage erstmals wieder leer aus.

Borussia Dortmunds Amateure verlieren

Die Amateure von Borussia Dortmund mussten im Westfalen-Derby gegen Preußen Münster ein 1:2 (1:0) einstecken und verloren neben den Punkten auch noch Mehmet Akgün mit der Roten Karte (41.). Für die Preußen war es der erste Auswärtserfolg in dieser Saison. Sie vergrößerten den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf sieben Punkte.

Union Berlin trennte sich mit 1:1 (1:0) vom KFC Uerdingen, der zum vierten Mal in Folge sieglos blieb. Die Berliner belegen weiterhin den 18. Tabellenplatz, weisen bereits einen Rückstand von acht Punkten zum "rettenden Ufer" auf.

Autor: us

Kommentieren