15 Jahre schnürte Roberto Mancini erfolgreich die Fußballstiefel für Serie-A-Klub Sampdoria Genua. Heute tritt der Ex-Profi gegen den Aufsteiger ab 18 Uhr als Trainer von Lazio Rom an alter Wirkungsstätte an.

Mancini kehrt mit Lazio nach Genua zurück

jso
13. September 2003, 10:54 Uhr

15 Jahre schnürte Roberto Mancini erfolgreich die Fußballstiefel für Serie-A-Klub Sampdoria Genua. Heute tritt der Ex-Profi gegen den Aufsteiger ab 18 Uhr als Trainer von Lazio Rom an alter Wirkungsstätte an.

Nach vier Jahren Abstinenz von der Serie A trägt Sampdoria Genua heute ab 18 Uhr nach der Rückkehr in die italienische Eliteliga sein erstes Heimspiel der noch jungen Saison aus. Und beim lang ersehnten "Comeback" haben die Norditaliener am zweiten Spieltag im Stadio Luigi Ferraris einen ganz besonderen Gegner vor der Brust: Trainer Roberto Mancini, selbst stolze 15 Jahre im Sampdoria-Trikot aktiv, gibt mit dem Hauptstadtklub Lazio Rom in Genua seine Visitenkarte ab.

Zum Auftakt hatten die Genueser im Gastspiel beim AC Reggina ein 2:2-Unentschieden gefeiert und möchten natürlich nun auch gegen die "Biancocelesti" punkten. Lazio war seinerseits vor zwei Wochen mit einem 4:1 über Aufsteiger US Lecce in die Saison gestartet.

Auch Mihajlovic zu Gast an alter Wirkungsstätte

Für Coach Mancini ist die Rückkehr zu dem Klub, mit dem er den einzigen Scudetto der Klubgeschichte holte und Europapokalsieger der Pokalsieger wurde, natürlich etwas ganz besonderes. "Ich habe hier einige wundervolle Momente genossen, einige der besten meiner ganzen Karriere", sagte der "verlorene Sohn" vor dem brisanten Match. Auch für Mittelfeldspieler Sinisa Mihajlovic, der zwischen 1994 und 1998 für Sampdoria kickte, wird die Begegnung besonders emotional verlaufen. "Genua ist meine zweite Stadt und ich trage Sampdoria in meinem Herzen", so der Freistoß-Spezialist. Bleibt abzuwarten, ob sich Mancini und Mihajlovic nach den 90 Minuten über den Auftritt an alter Wirkungsstätte freuen dürfen.

Die weiteren Begegnungen des Spieltags:

AC Mailand - FC Bologna (Heute, 20.30 Uhr), AC Siena - Inter Mailand, AS Rom - Brescia Calcio, FC Modena - Udinese Calcio, AC Parma - AC Perugia, FC Empoli - Reggina Calcio, US Lecce - Ancona Calcio (alle Sonntag, 15 Uhr), AC Chievo - Juventus Turin (Sonntag, 18.30 Uhr)

Autor: jso

Kommentieren