Bayern München hat sich mit sofortiger Wirkung von Louis van Gaal getrennt. Beim 1. FC Nürnberg waren die Bayern nicht über ein 1:1 hinausgekommen.

Bayern München

Van Gaal muss sofort gehen

sid
10. April 2011, 09:41 Uhr

Bayern München hat sich mit sofortiger Wirkung von Louis van Gaal getrennt. Beim 1. FC Nürnberg waren die Bayern nicht über ein 1:1 hinausgekommen.

"Nach dem 1:1 in Nürnberg, dem erneuten Abrutschen auf Tabellenplatz 4 und der Gefahr, das Minimalziel, die Qualifikation zur Champions League nicht zu erreichen, wurde diese Entscheidung im Sinne des FC Bayern getroffen. Mit Louis van Gaal werden auch seinen Assistenten Frans Hoek, Jos van Dijk und Max Reckers beurlaubt", schrieb der FC Bayern in einer Presseerklärung. Neuer Bayern-Trainer zur neuen Saison wird der derzeit noch bei Bayer Leverkusen unter Vertrag stehende Jupp Heynckes.

Das Torwarttraining beim FC Bayern soll Walter Junghans übernehmen, denn es wurden auch der bisheriger Torwarttrainer Frans Hoek sowie van Gaals Video-Analyst Max Reekers und Trainingsphysiologe Jos van Dijk freigestellt.

Die Erklärung des Vereins im Wortlaut:
Der FC Bayern München beurlaubt mit sofortiger Wirkung seinem Cheftrainer Louis van Gaal (59). Darüber wurde der Fußballehrer am Samstagabend, den 9. April 2011, nach der Rückkehr aus Nürnberg in München informiert.

Vorstand, Sportdirektor und Präsident des FC Bayern München haben diese Entscheidung gemeinsam getroffen. Nach dem 1:1 gestern in Nürnberg, dem erneuten Abrutschen auf Tabellenplatz 4 und der Gefahr, das Minimalziel, die Qualifikation zur Uefa Champions League nicht zu erreichen, wurde diese Entscheidung im Sinne des FC Bayern getroffen. Mit Louis van Gaal werden auch seinen Assistenten Frans Hoek, Jos van Dijk und Max Reckers beurlaubt.

Mit der Aufgabe, die Mannschaft bis zum Saisonende zu betreuen, wurde Andries Jonker (48) von den Verantwortlichen des FC Bayern beauftragt. Ihm zur Seite stehen die Assistenten Hermann Gerland (56), Marcel Bout (47) und als Torwarttrainer Walter Junghans (52).

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren