Was macht André Maczkowiak? Am Samstag saß der Ex-Kölner neben dem maladen Holger Wehlage auf der Tribüne am Bocholter Hünting.

RWE: SF Siegen wollte Michael Lorenz verpflichten

og
15. Januar 2007, 12:37 Uhr

Was macht André Maczkowiak? Am Samstag saß der Ex-Kölner neben dem maladen Holger Wehlage auf der Tribüne am Bocholter Hünting.

Was macht André Maczkowiak? Am Samstag saß der Ex-Kölner neben dem maladen Holger Wehlage auf der Tribüne am Bocholter Hünting. "Ich weiß nicht, ob das jetzt die Besetzung für die beiden Keeper-Rollen ist", grübelt der Essener Aufstiegstorhüter, "ich habe noch nicht mit dem Coach gesprochen." Lorenz-Günther Köstner legte sich auf die bleibende Nummer eins Karim Zaza fest, nach der Pause hütete Daniel Masuch in Bocholt das Tor, sah in Kooperation mit Martin Hysky beim Gegentreffer nicht toll aus. "Daniel hat Vorsprung vor André", legt sich Köstner fest, der aber klar ausführte: "Dieses Gegentor ärgert mich maßlos. Sprechen kostet während des Matches nichts."

Die Prognose ist nicht unbedingt gewagt, dass sich an der Konstellation nicht viel ändern wird, so dass Maczkowiak vielleicht noch ins Grübeln kommt. Nach RS-Informationen würde RWE dem 24-Jährigen keine Steine in den Weg legen, sollte er bis zum 31. Januar wechseln wollen. Borussia Dortmund sucht eine Nummer Eins für seine Zweitvertretung, die in der Regionalliga Nord aufläuft, Maczkowiak wäre für die Klasse eine Hausnummer, der Draht glüht einerseits, andererseits ist der Mann für die U23 unvorteilhaft, was nicht für ihn spricht.

Maczkowiak: "Für die Mannschaft ist es nicht gut, wenn man bei den Keepern ständig hin und her wechselt, wenn man sich einmal festlegt als Trainer und dabei bleibt, ist das auf jeden Fall sinnvoll." Ein Wechsel wäre das auch.

Eine Anfrage gab es von den Sportfreunden Siegen, Süd-Regionalligist, für Michael Lorenz, der allerdings keine Freigabe erhielt. Warum auch: Dimi Gramozzis, Stijn Haeldermans stehen noch länger nicht zur Verfügung, ein Victor-Hugo Lorenzón war zuletzt angeschlagen, Köstner wäre verrückt gewesen, einem Wechsel des defensiven Allrounders zuzustimmen.

Autor: og

Kommentieren