Diese Nachricht kommt überraschend: Uwe Fecht wird die U19 des MSV Duisburg zum Saisonende verlassen. Der Coach lehnte das Verlängerungsangebot ab.

MSV U19: Fecht schmeißt hin

"Nicht einmal mit Hübner gesprochen"

22. Februar 2011, 15:23 Uhr

Diese Nachricht kommt überraschend: Uwe Fecht wird die U19 des MSV Duisburg zum Saisonende verlassen. Der Coach lehnte das Verlängerungsangebot ab.

„Ich hatte immer ein gutes Gefühl, dass es doch noch klappt. Aber mein Gefühl hat mich verlassen“, bedauert Duisburgs Jugendcheftrainer Uwe Schubert.
[gallery]1612,0[/gallery]
Dass der erfolgreiche U19-Coach den MSV verlässt, liegt offenbar an der mangelnden Kommunikation innerhalb des Vereins. „Man muss auch das Gefühl haben, dass die eigene Arbeit gewürdigt wird“, betont Fecht, der vor genau zwei Jahren zu den Meiderichern gewechselt war. Konkret wirft er der Profiabteilung mangelndes Interesse vor: „Seit meinem Amtsantritt habe ich nicht einmal mit Sportdirektor Bruno Hübner gesprochen. Wir haben uns einmal aus der Ferne gegrüßt, das wars.“

Lesen Sie alles über die Hintergründe im RevierSport am kommenden Donnerstag!

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren